Osterdessert: Schokoladentörtchen mit Cumberlandsauce – mit Rezept

Wer liebt sie nicht die süßen Schokoküchlein mit leicht flüssigem Kern?

Dazu passt ganz hervorragend eine Cumberlandsauce mit einem Hauch von Vanille. Zusammen mit einem Espresso der richtige Abschluss für ein gelungenes Menü in unserem Fall dem Ostermenü.

Rezept: Schokoladentörtchen mit Cumberlandsauce

Zubereitungszeit: 25 Minuten + Backzeit 10-12 Minuten

Für 6 Portionen

eine süße Sünde ..... Schokotoertchen mit Cumberlandsauce

eine süße Sünde ….. Schokotoertchen mit Cumberlandsauce

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 5 Eigelb
  • 125 g Zucker
  • 225 g Butter
  • 225 Zartbitterschokolade 75% Kakaoanteil, gehackt
  • 4 cl Rum braun
  • 100 g Weizenmehl
  • 1 Vanilleschote Mark
  • 6 EL Lacroix Cumerlandsauce

Zubereitung:

  1. Eier, Eigelb und Zucker schaumig rühren. Die Schokolade und die Butter im Wasserbad schmelzen, den Rum dazugeben und die Eiermasse vorsichtig darunterheben. Das gesiebte Mehl vorsichtig einrühren.
  2. 6 Backförmchen 150 ml (Timbal oder Kokotten) mit Butter einfetten und mit Zucker ausstreuen. Die Schokoladenmasse bis zu drei Viertel in die Backförmchen füllen, mit Frischhaltefolie abdecken und für ca. 1 Stunde in den Tiefkühler oder über Nacht in den Kühlschrank stellen – wichtig!
  3. Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und die Schokoladen-Törtchen für cirka 12–15 Minuten auf mittlerer Schiene backen. In der Zwischenzeit die Cumberland Sauce mit dem Vanillemark verrühren.
  4. Die Schokoladen-Törtchen auf Teller stürzen und mit der Vanille-Cumberland-Sauce veredeln.

Hinterlassen Sie einen Kommentar