Nederburg heißt Gäste aus aller Welt willkommen: Das meistprämierte Weingut Südafrikas lädt regelmäßig zu spannenden Weinkeller-Touren und Verkostungen ein + Rezept

Wer nach Südafrika fliegt, kann sich auf Traumstrände, kontrastreiche Landschaften und Touristenattraktionen wie den imposanten Tafelberg freuen.

Ein weiteres Highlight: Unweit der schillernden Millionenmetropole Kapstadt wartet ein wahres Genusserlebnis auf Südafrika-Reisende. So gibt es im idyllischen und von Bergketten durchzogenen Hinterland Kapstadts die kostbarsten Weine des Landes. Der Weinanbau wird hier klimatisch sowie bodentechnisch begünstigt und hat eine lange Tradition. Das gilt auch für die Weinregion Paarl, in der Nederburg, der meistprämierte Weinproduzent Südafrikas, beheimatet ist. Das erfolgreiche Weingut öffnet täglich seine Pforten für Gäste aus aller Welt und bietet regelmäßig Führungen sowie Verkostungen für Jedermann an.

 

Den Mittelpunkt des prestigeträchtigen Weinguts Nederburg bildet das jahrhundertealte „Manor House“ mit Blick auf das majestätische Drakensteingebirge.

In unmittelbarer Nähe befindet sich das einladende, moderne Besucherzentrum. Noch tiefer in die Erfolgsgeschichte Nederburgs dringen Besucher im Museum „Alter Weinkeller“ ein: Alte Weine und Bildnisse einstiger Kellermeister wie Johann Graue oder Günter Brözel, der die weltweit bekannte Nederburg Auction ins Leben rief, erinnern an vergangene Zeiten. Auf einer geführten Tour durch den Weinkeller, die auf Anfrage auch in Deutsch angeboten wird, stehen gleich mehrere edle Tropfen des südafrikanischen Weinguts zur Verkostung bereit. So zum Beispiel auch die in Deutschland erhältliche Weinlinie T h e W i n e m a s t e r s , die man unter anderem in Kombination mit Käse genießen kann.

 

Das kulinarische Highlight: The Red Table Restaurant. Wer bei der Weinkeller-Tour auf den Geschmack gekommen ist, kann anschließend im atmosphärischen Red Table Restaurant ein leckeres südafrikanisches Menü zu harmonierenden Nederburg Weinen genießen. In dem im Manor House gelegenen Restaurant zaubert Küchenchef Edmore Ruzoza Köstlichkeiten wie zum Beispiel einen Garnelen-Avocado-Salat – eine seiner jüngsten Kreationen, die perfekt mit dem The

Winemasters Sauvignon Blanc kombiniert werden kann. Der Schwerpunkt liegt auf Speisen, die sich hervorragend mit der Auswahl an preisgekrönten Nederburg Weinen servieren lassen. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei! Übrigens auch für alle Sinne: Während des Essens besteht die Möglichkeit, den Blick über malerische Weinfelder bis hin zur beeindruckenden Bergkulisse schweifen zu lassen.

Das Red Table Restaurant hat – außerhalb der Winterpause – für Gäste von Dienstag bis Sonntag geöffnet. Tische können unter +27 21 877 5155 oder theredtable@nederburg.co.za reserviert werden.

Geführte Weinkeller-Touren können auf www.nederburg.com/de gebucht werden. Führungen auf Deutsch oder in großen Gruppen müssen vorangemeldet werden.

Rezept aus Nederburgs Red Table Restaurant
Garnelen-Avocado-Salat

Zutaten für 2 Personen

  • 8 Garnelen
  • 5 ml gehackter Knoblauch
  • 20 g gesalzene Butter
  • 1 Zitrone
  • 30 ml The Winemasters Sauvignon Blanc
  • Salz und Pfeffer
  • 5 ml gehackter Koriander
  • 15 ml Olivenöl
  • 10 ml Harissa Paste
  • 5 ml geräucherte Paprika
  • ½ Avocado
  • 50 g Rucola

Zubereitung

  1. Öl, Garnelen und Knoblauch in eine heiße Bratpfanne geben.
  2. Die Garnelen unter Wenden braten bis sie eine goldbraune Farbe annehmen. Butter, Knoblauch, Koriander, Petersilie, Paprika und Harissa Paste hinzufügen.
  3. Den Weißwein in die Pfanne hinzugeben. Der Alkohol verdampft mit der Zeit. Abschließend Zitronensaft über die Garnelen geben und je nach Belieben mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  4. Anrichten Rucola und Avocado auf zwei Tellern drapieren. Die Garnelen auf zwei Teller aufteilen. Die zweite Zitronenhälfte in Stücke schneiden und zum Garnieren verwenden.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2017-11-13T15:18:08+00:00 13. November 2017|Kategorien: Goodies 4 Foodies, Hotels, Rezepte, Storys, Vorspeisen, warme Vorspeisen|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar