Silvesterkater – wir vertreiben ihn mit kleinen Hausmittelchen

Eine gelungene Silvesterparty ist sicher der richtige Start ins neue Jahr.

Doch wenn man es übertreibt, zahlt man für eine lange und ausgelassene Partynacht am nächsten Morgen oft mit einem fiesen Kater.

Vorsichtshalber haben wir heute schon ein paar altbewährte Hausmittelchen für Sie aufgelistet, damit Sie ohne Reue ins neue Jahr feiern können.

Eines der beliebtesten Mittel gegen den Kater ist der Rollmops. Zwar ist das nicht jedermanns Sache, mit einem Brummschädel so etwas Deftiges wie einen Rollmops zu verspeisen, aber wer seinen Kater schnell loswerden möchte, sollte zugreifen.  Der Effekt: Nachdem man einen Rollmops gegessen hat, bekommt man mächtig Durst und muss deshalb viel (Alkoholfreies) trinken. Dies gleicht den Flüssigkeitsverlust des Körpers, den der Alkohol verursacht, wieder aus.

Dabei ist es zwar fast egal, was man trinkt, aber kohlensäurehaltige Getränke sollte man vermeiden, da diese den Magen reizen. Außerdem sollte man auf keinen Fall Orangensaft trinken, denn dieser bindet den Alkohol im Blut und somit dauert es deutlich länger, bis man wieder fit ist. Andere Fruchtsäuren helfen dagegen, den Alkohol abzubauen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man auf jeden Fall etwas essen und trinken sollte, damit der Kater möglichst schnell verschwindet.

Wer seinen Rausch einfach nur ausschlafen möchte, der wird seinen Kater nicht so schnell los.

 

2017-09-04T09:36:49+00:00 31. Dezember 2013|Kategorien: Goodies 4 Foodies, Storys|Tags: , , , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar