Lohnt sich für alle Foodies: ein Besuch im Pasta Museum Rom – Wer gerade keine Zeit dafür hat, hier ein exquisites Rezept: Pasta a la Norma

Seit 1992 beheimatet, wer hätte es auch anders gedacht, die italienische Hauptstadt Rom das weltweit einzige Pasta-Museum. Es hört auf den klangvollen Namen: Museo-Nazionalle-delle-Paste-Alimenta

Dort kann man, aber am besten nicht mit leerem Magen, die Geschichte der Nudeln beziehungsweise die der Pasta sowie alte und moderne Maschinen für Herstellung der begehrten und beliebten Teigwaren besichtigen. Zwangsläufig erfährt man in diesem einzigartigen Museum viel Interessantes über die Pasta, deren Historie, die Einflüsse auf die Kunst sowie ihre kulinarische Bedeutung für die ganze Welt. Interessierte Foodies nehmen mit einem solchen Museumsbesuch viele grundsätzliche Informationen, wie beispielsweise über die geeigneten Mehlsorten zur Herstellung, den Nährwert und die Gesundheitswerte der Pasta mit nach Hause.
Der Besucher erhält leihweise ein CD-Abspielgerät, mit dem er sich diese Informationen in verschiedenen Sprachen abrufen kann, darunter auch auf Deutsch.
Wer seinen Urlaub in Rom verbringt sollte, sich dieses Interessante Museum nicht entgehen lassen – und sich am besten schon gleich einen Tisch in einem Restaurant reservieren lassen…
Das Museum finden Sie unter folgender Adresse: Via Flaminia,141 -angolo Piazzale delle Belle Arti- 00196 Roma

Heute stellen Ihnen das Rezept für „Pasta a la Norma“ vor, ein Pasta Gericht das mit wenigen Zutaten allerdings von hoher Qualität zubereitet wird und jeden Pasta-Liebhaber ins Schwärmen bringt.

Veggie_Logo

Rezept:

Pasta a la Norma

  • ca. 3/4 l Tomatensauce
  • Extra-natives Olivenöl
  • 1 Pfund Aubergine, geschält und dünn geschnitten
  • 1 Pfund Spaghetti
  • 3/4 Tasse Ricotta Salata, gerieben
  • Frische Basilikumblätter, zerkleinern
  • Peperoncino
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Eine einfache Tomatensauce zubereiten.
  2. Aubergine in Scheiben schneiden und in einer Pfanne in Olivenöl anbraten. Auf Küchenrolle abtropfen lassen.
  3. Die Spaghetti al dente kochen, etwas abtropfen lassen und in eine große Schüssel füllen.
  4. Die Tomatensauce über die Spaghetti geben und mit dem Ricotta, den Basilikumblättern und Chili würzen.
  5. Spaghetti auf Teller geben und mit den Auberginen und einigen Basilikumblätter garnieren
  6. Perperoncino darüber streuen

Merken

2017-08-14T11:50:07+00:00 30. Mai 2014|Kategorien: Hauptgerichte, Pasta & Pizza, Rezepte, Storys|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar