Lasagne-Vegane-Sommervariante: Zucchini-Möhren-Lasagne

Lasagne ist längst nicht mehr nur ein Klassiker der Küche Italiens, das Nudelgericht ist auch hierzulande sehr beliebt.

Eine sommerliche Variante mit Gemüse statt Nudeln bietet die Zucchini-Möhren-Lasagne. Zucchini und Möhren zählen zu den kalorienärmsten Gemüsesorten und Möhren liefern mit ihrem hohen Gehalt an Carotinoiden wertvolle Inhaltsstoffe für den Stoffwechsel und Vitaminhaushalt.

Mit frischen Kräutern und einer veganen Béchamelsoße aus Alpros Mandeldrink Original und der Alpro Soja-Kochcrème Cuisine ist diese Gemüselasagne ein veganes farbenfrohes Sommergericht, das nicht nur durch eine fein-würzige Note überzeugt.

Nicht-vegane Variante: Wer mag, kann die Lasagne vor dem Backen mit 70 g gehobeltem Parmesan bestreuen.

Rezept: Zucchini-Möhren-Lasagne

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten (plus Garzeit)

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Bio Zitrone
  • 1 Bund Salbei
  • 5 Stiele Thymian
  • 40 g Margarine
  • 40 g Dinkelmehl
  • 400 ml Alpro Mandeldrink Original
  • 250 ml Alpro Soja-Kochcrème Cuisine
  • Etwas Salz und Pfeffer a. d. Mühle zum Abschmecken
  • Etwas Muskatnuss, gerieben
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 500 g Zucchini
  • 500 g Möhren
  • 250 g Cocktailtomaten

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze (170 °C Umluft) vorheizen. Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen. Schale abreiben. Saft auspressen. Salbei und Thymian waschen und trocken tupfen. Die Blätter vom Salbei in Streifen schneiden, einige zur Verzierung beiseitelegen. Thymian von den Stielen zupfen
  2. Für die Béchamelsoße die Margarine erhitzen. Mehl zufügen und unter Rühren ca. 4-5 Minuten anschwitzen lassen. Mandeldrink und Cuisine unter Rühren zufügen.
  3. 5 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und abgeriebener Zitronenschale abschmecken. Zur Seite stellen. Zitronensaft dazugeben und unterrühren
  4. Frühlingszwiebeln waschen, das dunkle Grün abschneiden. Das Weiße und das helle Grün in Ringe schneiden. Zucchini und Möhren waschen. Möhren schälen und der Länge nach fein hobeln oder mit dem Sparschäler in lange Scheiben schneiden. Zucchini ebenfalls der Länge nach in Scheiben hobeln. Cocktailtomaten waschen, einige zur Dekoration beiseitestellen, die restlichen Tomaten halbieren
  5. Zuerst etwas Soße in eine Auflaufform geben, dann abwechselnd die Zucchinistreifen, Möhrenstreifen, halbierten Cocktailtomaten und Frühlingszwiebeln mit der Soße und den Kräutern schichten. Mit Soße abschließen und restliche Cocktailtomaten zur Dekoration auf die Lasagne geben. Im Backofen auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen. Mit Salbeiblättchen verziert servieren.

Tipp: Besonders lecker schmeckt die Lasagne mit 50 g grob gehackten Haselnüssen. Dafür die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rundherum goldbraun rösten. Dann kurz vor dem Servieren über die Lasagne streuen.

 

Foto: Alpro

Merken

Ein Kommentar

  1. ErNa 27. Juli 2017 um 10:58 Uhr- Antworten

    Ich bin nicht Veganer und werde die Lasagne probieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar