Lardo di Colonnata – italienischer Speck aus der Toskana – mit Rezept

Der Lardo ist ein sehr fetter besonders gereifter Speck aus der italienischen Küche.

Er wird aus dem Rückenspeck hergestellt. Der Speck der Rasse Mora Romagnola Schweine wird in große Stücke geschnitten mit verschiedenen Gewürzen wie zum Beispiel: Lorbeer, Salbei, Pfeffer, Salz ,Wacholder, Rosmarin, Zimt, Muskatnuss oder Knoblauch eingerieben. Anschließend übereinander geschichtet in Tröge die mit Steinen beschwert werden und reift anschließend bis zu sechs Monaten. Das besondere am Lardo di Colonnata ist die Tatsache das die Tröge in Colonnata aus Carrara-Marmor  hergestellt sind.

Der Lardo di Colonnata ist schneeweiß, riecht leicht salzig und ist im Geschmack etwas süßlich.

Bekannt ist das es diesen Lardo bereits in der Antike gab, der damals als Ernährung für die Steinbrucharbeiter in Carrara genommen wurde.

In den letzten Jahrzehnten geriet diese Art der Speck Zubereitung etwas in Vergessenheit, erlebt allerdings zur Zeit seine Renaissance. In gut sortierten Feinkostläden sowohl in Italien als auch in Österreich und Deutschland ist er wieder zu finden.

Da er einen sehr feinen Geschmack hat wird er gerne pur als Antipasti genossen.

Dazu sollte er auch hauchdünn geschnitten werden, damit er seinen Geschmack voll entfalten kann.

Rezept: Crostini Lardo mit Apfelsahne

  1. Ein Stück Meerrettich schälen und fein reiben. Einen säuerlichen Apfel schälen, Kerne entfernen und ebenfalls fein reiben.
  2. 100 g Joghurt sowie 80 ml Sahne mit dem Meerrettich und dem Apfel verrühren, mit Meersalz, weißem Pfeffer und Zitronenschale abschmecken.
  3. Ein Baquette schräg in Scheiben schneiden und mit der Creme bestreichen.
  4. Auf jedes Stück Baquette eine Scheibe hauchdünn geschnittener Lardo geben.

Dazu ein Glas Landwein

Buon Appetito

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar