Lamm einfach lecker: Zwei außergewöhnliche Lammkeulen-Rezepte

Das beste Bratenstück vom Lamm ist die Lammkeule.

Sie ist mager, zart und fleischig. Langsam im Ofen geschmort, schmeckt sie wunderbar und ist butterzart. In unserem ersten Rezept servieren wir die köstliche Lammkeule zusammen mit einer Orangen-Gremolata. Da Lammkeulen recht viel Fleisch liefern, haben wir uns in Rezept Nummer 2 eine sehr delikate, schnell zubereitete „Resteverwertung“ ausgedacht. Dazu servieren wir gegrilltes Gemüse.

Rezepte:

Geschmorte Lammkeule mit Orangen-Gremolata

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 1 ½ Stunden

GeschmorteLammkeuleGremolata-mit-Orange_Copyright-Studio-Wauters_Fo

geschmorte Lammkeule mit Orangen-Gremolata

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Lammkeulen
  • 6 Schalotten
  • 3 Karotten
  • 1 Brühwürfel
  • 1 Bouquet garni (siehe foodies-Küchengeflüster)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Mehl
  • 1 Stück Butter
  • Salz und Pfeffer

Gremolata:

  • 6 Zweige glatte Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bio-Orange

Zubereitung:

  1. Die Lammkeulen in einer großen, für den Herd geeigneten Kasserolle von allen Seiten in Butter und Öl kräftig rundum anbraten. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Kasserolle nehmen.
  2. Nun die in kleine Stifte geschnittenen Karotten und geputzten Schalotten in der gleichen Kasserolle andünsten. Nach 2 Minuten mit Mehl bestäuben und alles eine Minute lang umrühren. Danach die Lammkeulen sowie die Kräuter (Bouquet garni), 500 ml heißes Wasser und den Brühwürfel hinzugeben. Alles abgedeckt bei ganz niedriger Temperatur mindestens 1 ½ Stunden lang köcheln lassen. Die Lammkeulen bei Gelegenheit wenden. Das Fleisch sollte sehr weich sein.
  3. Gremolata: Petersilie feinhacken und die Knoblauchzehen zerdrücken. Dann mit dem Abrieb der Orange gut vermengen

In Scheiben geschnittene Lammkeule an getrockneten Tomaten

Zubereitungs- und Kochzeit: 15 Minuten

GeschnitteneLammkeule_Copyright-Studio-Wauters_Fo

Lammkeulenscheiben mit Käse und getrockneten Tomaten

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 nicht allzu dicke, aus der Lammkeule geschnittene Fleischscheiben
  • 1 Ziegenkäserolle oder 4 Rocamadour Käsestücke à 35 g (siehe foodies-Küchengeflüster)
  • 100 g in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten (Abtropfgewicht)
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Gegrilltes Gemüse nach Wahl: z.B. Paprika, Auberginen, Zucchini usw.

Zubereitung:

  1. Den Grill vorheizen.
  2. Den Ziegenkäse in 8 Scheiben und die getrockneten Tomaten in Stücke schneiden.
  3. Eine Pfanne bei hoher Temperatur ohne Öl erhitzen. Die Lammscheiben direkt mit Öl bestreichen und dann in der Pfanne von beiden Seiten jeweils 1 ½ Minuten scharf anbraten.
  4. Nun das Fleisch in eine Auflaufform geben und jeweils zwei Scheiben Ziegenkäse oder ein Stück Rocamadour darauf verteilen. Kräftig mit Pfeffer würzen und anschließend die getrockneten Tomaten sowie die Rosmarinzweige dazu geben.
  5. Nun die Auflaufform solange in den vorgeheizten Grill geben, bis der Käse zu schmelzen beginnt. Achten Sie aber immer auf den Käse, dass er nicht zu braun wird.
  6. Servieren Sie das Lammfleisch zusammen gleich mit gegrilltem Gemüse.

 

 

2017-03-08T16:58:13+00:00 15. April 2016|Categories: Fleischgerichte, Hauptgerichte, Lamm, Rezepte|Tags: , , , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar