Kurios ab wahr: Morgen ist Tag des Obstkuchen – Mürbeteig mit Sauerkirschen, Apfel-Marzipan und Aprikosen-Mandel belegt – mit drei leckeren Rezepten

Mitte der 1970er Jahre hat Charlie Papazian, Lehrer im US-Staat Colorado, den 23. Januar zum Tag des Obstkuchens ausgerufen.

Simpler Grund: Am 23 Januar feierte er seinen eigenen Geburtstag und Papazian wollte seine Mitbürger daran teil haben lassen. Diese Idee fand der amerikanische Obstkuchen-Rat – den gibt es wirklich – so gut, dass er die Idee unterstütze und den 23. Januar seit 1986 auch sponsert. Zur Feier des „Nationaltages des Obstkuchens“ serviert man landesweit vor allem Apfel- oder Pflaumenkuchen.

Wir von der foodies-Redaktion finden diese Idee so witzig, dass wir uns entschlossen haben, allen, die morgen mit feiern wollen, drei leckere Obstkuchen-Rezepte mit Mürbeteig vorzustellen.

Mürbeteig oder auch Mürbteig gehört zu den klassischen Kneteigen, ist schnell gemacht und schmeckt frisch am aller besten. Den Mürbeteig sollten Sie möglichst zügig mit kalten Zutaten herstellen, nach der Fertigstellung mindestens 30 Minuten, besser noch 60 Minuten kühl stellen, bevor er ausgerollt wird.

Grundrezept Mürbeteig:

  • 300 g Mehl (Type 405)
  • 100 g Südzucker Feinster Back Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 200 g kalte Butter

Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben, den Feinsten Back Zucker, das Salz und das Ei in eine Vertiefung in der Mitte des Mehles geben und die Butter in Stückchen darüber verteilen. Alles möglichst schnell mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten, diesen in Folie gewickelt mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Rezepte:

Sauerkirschkuchen

Zutaten:

Für den Belag:

  • 1000 g frische Sauerkirschen (zur Zeit TK oder Glas)
  • 100 g Südzucker Feinster Back Zucker
  • 25 g Speisestärke

Sonstige Zutaten:

  • etwas Mehl zum Ausrollen
  • etwas weiche Butter zum Einfetten der Form
  • etwas Eigelb zum Bestreichen

Außerdem:

  • Mehlsieb
  • Sieb
  • Springform (Durchmesser 26 cm)

Zubereitung:

  1. Den Mürbeteig nach Grundrezept herstellen
  2. Die Springform einfetten und den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Vom Mürbeteig 2/3 auf einer bemehlten Fläche etwas größer als den Springformboden ausrollen (sollte der Teig zu weich sein, noch etwas Mehl mit der Hand unterkneten), die vorbereitete Form damit auslegen, dabei Teig an der Seitenwand der Springform mit einer Gabel zu einem ca. 2 cm hohen Rand andrücken.
  4. Die Sauerkirschen entsteinen und in einem Topf kurz aufkochen lassen, dann über einem Sieb abschütten, dabei den Saft auffangen.
  5. Den Kirschsaft (2-3 Esslöffel davon wegnehmen) mit dem Feinsten Back Zucker aufkochen. Die Speisestärke mit dem zurückbehaltenen Saft verrühren und in die Saft-Zucker-Mischung einrühren, dann noch einmal aufkochen lassen.
  6. Den Kochtopf vom Herd nehmen, die Kirschen dazugeben und die Masse, nachdem sie etwas abgekühlt ist, auf dem Mürbeteigboden verteilen.
  7. Den restlichen Mürbeteig ebenfalls ausrollen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und als Deckel auf die Kirschmasse legen. Den Mürbeteigdeckel mit etwas verquirltem Eigelb bestreichen.
  8. Den Kuchen ca. 40 Minuten auf der zweiten Backofenschiene von unten goldbraun backen.

Apfel-Marzipan-Kuchen

Zutaten:

Für den Belag:

100 g Marzipanrohmasse

2 EL Rum

1000 g säuerliche, feste Äpfel

Für den Guss:

  • ½ Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 250 ml Milch
  • 50 g Südzucker Brauner Zucker
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 2 Eier (Größe M)

Sonstige Zutaten:

  • 40 g Mandelblättchen
  • 1 EL Südzucker Brauner Zucker
  • Butter für die Form
  • etwas Mehl zum Ausrollen

Außerdem:

  • Apfelausstecher
  • Mehlsieb
  • Springform (Durchmesser 26 cm)

Zubereitung

  1. Den Mürbeteig nach Grundrezept zubereiten
  2. In der Zwischenzeit die Kuchenform einfetten und den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Fläche ausrollen (sollte der Teig zu weich sein, noch etwas Mehl mit der Hand unterkneten) und die vorbereitete Form damit auslegen, den Teig am Rand nach oben drücken.
  4. Die Marzipanrohmasse in dünne Scheiben schneiden (evtl. zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie legen und ausrollen), gleichmäßig auf dem Mürbeteigboden verteilen und mit dem Rum beträufeln.
  5. Die Äpfel schälen und die Kerngehäuse ausstechen. Die in 1 cm dicke Scheiben geschnittenen Äpfel ringförmig auf dem Boden aus- und übereinanderlegen.
  6. Das Puddingpulver mit 3 Esslöffeln der Milch anrühren. Die restliche Milch mit dem Braunen Zucker kurz aufkochen, den Topf vom Herd nehmen und das angerührte Puddingpulver unterrühren. Dann die zerkleinerte Marzipanrohmasse und die Eier unterrühren und die Masse auf den Äpfeln verteilen. Mit den Mandelblättchen und Braunem Zucker bestreuen.
  7. Den Kuchen auf der mittleren Backofenschiene bei 200 °C Ober- und Unterhitze 45-50 Minuten backen.

Aprikosen-Mandel-Kuchen

Zutaten

Für die Füllung:

  • 200 g süße Sahne
  • 125 g Südzucker Puder Zucker
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 große Dose Aprikosenhälften (ca. 460 g Abtropfgewicht oder im Sommer frisch)
  • ca. 20 ganze, geschälte Mandeln

Sonstige Zutaten:

  • etwas Mehl zum Ausrollen des Teiges
  • etwas weiche Butter zum Einfetten der Form

Außerdem:

  • Mehlsieb
  • Springform (Durchmesser 28 cm)

Zubereitung

  1. Den Mürbeteig nach Grundrezept zubereiten
  2. Die Springform einfetten und den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Vom Mürbeteig 2/3 auf einer bemehlten Fläche in Größe des Springformbodens ausrollen (sollte der Teig zu weich sein, noch etwas Mehl mit der Hand unterkneten) und die vorbereitete Form damit auslegen. Restlichen Teig zu einer Rolle formen, an den Backformrand legen und mit einer Gabel zu einem ca. 2 cm hohen Rand andrücken.
  4. Die Sahne mit dem Puder Zucker, den gemahlenen Mandeln und dem Ei verrühren, alles auf dem Mürbeteigboden verteilen. Die Aprikosenhälften abtropfen lassen und mit der Schnittfläche nach oben kreisförmig auf der Mandel-Sahne-Masse auslegen. Jeweils eine ganze geschälte Mandel in jede Aprikosenhälfte legen.
  5. Den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten bei 180 °C Ober- und Unterhitze 40-45 Minuten backen.

Viel Spaß beim Backen und Feiern…

2017-09-04T10:53:43+00:00 22. Januar 2015|Kategorien: Backen, Kuchen & Torten, Rezepte|Tags: , , , , , , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar