Kochen und singen mit Underberg – Jazz-Sängerin aus Breisach am Rhein gewinnt Live-Contest in Frankfurt + Gewinner Rezept

Viktoria Wochner (33) aus Breisach am Rhein ist beste kochende Sängerin aus der Region.

Beim Frankfurter Vorentscheid des deutschlandweiten Koch- und Gesangswettbewerbs konnte sie sich mit ihrem Song „Dorogoj dlinnoju“ auch bekannt als „Those were the days“ von der amerikanischen Grammy-Award-Gewinnerin Mary Hopkins und ihrem Borschtsch (Papas Lieblingssuppe) gegen ihre Konkurrenz durchsetzen. Jetzt wartet das große Finale am 1. Dezember 2017 in Berlin auf sie.

Es wurde geschnippelt, gehackt, gebraten – und gesungen! Beim Vorentscheid des einzigartigen Talent-Wettbewerbs „Koch und sing Dich auf den Underberg“ der Kräuter-Digestif-Marke Underberg traten in der Kochschule Reeh in Frankfurt am Main die sechs besten Kandidaten aus der Region mit ihren Songs und Lieblingsgerichten gegeneinander an. Bewertet wurden die Kandidaten von der Fach-Jury bestehend dem TV-Koch Mirko Reeh, Redakteurin Ute Porz von foodies-magazin.de und Dr. Hubertine Underberg-Ruder, Verwaltungsratspräsidentin der Underberg-Gruppe. Neben Viktoria Wochner zieht auch Frankfurts Vize Joe Sander (54), Country-Sänger aus Wesel am Rhein, ins Finale ein.

Eine Stunde hatten die Kandidaten am Herd Zeit, um ihre Parade-Gerichte zu kochen und für die Jury anzurichten. Im Anschluss performten sie live ihren Lieblingssong. Bis zum Ende war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen: „Die Entscheidung fiel uns bis zur letzten Sekunde nicht leicht“, erklärt Mirko Reeh. „Alle Kandidaten haben uns sowohl kulinarisch als auch musikalisch schwer beeindruckt.“ Doch zum Schluss war es Viktoria Wochner, die die Jury laut Dr. Hubertine Underberg-Ruder „mit ihrer einzigartigen Stimme und beachtlichen Bühnenpräsenz gleichermaßen wie mit ihrer typisch russischen Suppe Borschtsch“ überzeugen konnte.

Im Finale im Dezember in Berlin treffen die besten Kandidaten aus ganz Deutschland aufeinander und stellen sich einer Experten-Jury. Den Gewinnern winken Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro. Der oder die Erstplatzierte erhält neben 2.500 Euro in bar exklusive Tonstudio-Aufnahmen bei der renommierten [MA] Music Academy.

Gewinner-Rezept

Vika´s Borschtsch

Zutaten für 6-7 Portionen

  • 500g Suppenfleisch (Rind).
  • 2-3 Rote Beete
  • 3-4 festkochende Kartoffeln
  • 3 Karotten
  • 1-2 Zwiebel
  • 1/4 Weisskohl
  • Rapsöl
  • ca 3 EL Tomatenmark – normal
  • ca 0,5 EL Tomatenmark scharf
  • 2 EL Essig
  • Knoblauch
  • frische Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Zucker,
  • einige Lorbeerblätter
  • Schmand

Zubereitung:

  1. Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Lorbeerblätter ca 2 Stunden kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel in dünne Streifen schneiden, Karotten und Rote Beete reiben, Weisskohl in Streifen schneiden.
  3. Die Pfanne mit Öl erhitzen, darin erstmal die Zwiebel anbraten, dann die Karotten dazu geben geben, Rote Beete und Tomatenmark, salzen, pfeffern, ca 5 min. köcheln.
  4. Nach 1,5-2 Stunden Fleisch herausnehmen, in kleine Stücke schneiden und zurück in die Brühe geben. Kurz davor Kartoffel in Streifen schneiden, ebenfalls in die Brühe geben und weiter 10 min kochen.
  5. Danach Essig, Gemüse aus der Pfanne, Weisskohl und eine Prise Zucker dazu geben, ca 5 min. weiter kochen.1-2 geschnittenen Knoblauchzehen dazu geben und abschmecken. Mit Salz, Pfeffer und Essig nach Geschmack würzen. …
  6. Den Borschtsch etwas ruhen lassen und dann mit Schwand, Petersilie und Dill servieren… und mit dem Knoblauch, natürlich;)

Tipp von Vika: Ich versuche, alle Gemüse ziemlich in der gleichen Größe zu scheiden. Das sieht dann in der Suppe „harmonischer“ aus.

 

2017-11-17T12:38:55+00:00 17. November 2017|Kategorien: Goodies 4 Foodies, Messen & Events, Rezepte, Storys, Suppen & Eintöpfe|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar