Kochen mit Käse: Karamellblätterteig mit Ziegenkäse und Aprikosensenf

Kochen mit Käse: Karamellblätterteig mit Ziegenkäse und Aprikosensenf

Durch seinen frischen, milden Geschmack und seine zartschmelzende Konsistenz bietet sich Ziegenfrischkäse in Kombination mit dem süß-scharfen Aprikosensenf und der Süße des Karamellblätterteiges geradezu für dieses Gericht an.

Wer allerdings auf keinen Fall Ziegenfrischkäse nutzen möchte, kann auch gerne Frischkäse aus Kuhmilch für diese Rezeptur verwenden.

Rezept: Karamellblätterteig mit Ziegenkäse und Aprikosensenf

Karamellblätterteig mit Ziegenkäse und Aprikosensenf

Karamellblätterteig mit Ziegenkäse und Aprikosensenf

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Blatt Gelatine
  • 200 ml süße Sahne
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 40 g Honig
  • 1 TL fein gehackter Rosmarin
  • 150 g Zucker
  • 50 g Pinienkerne
  • 4–6 Aprikosen
  • 1 Päckchen. Vanillezucker
  • 3 EL Wasser
  • 1 Packung Königin-Pasteten
  • 60 g Lacroix Aprikosen-Senf-Sauce

Zubereitung:

  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Sahne steifschlagen und kaltstellen. Ziegenfrischkäse, Honig und Rosmarin glatt rühren und Gelatine mit 1 EL warmen Wasser auflösen. Erst etwas Käsecreme in die Gelatine rühren, dann mit der restlichen Creme verrühren. Geschlagene Sahne unterheben und kaltstellen.
  2. 100 g Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen und auf ein geöltes Blech geben. Abkühlen lassen und in einem Mörser fein zermahlen. Königin-Pasteten darin wenden und im Ofen unter dem Grill karamellisieren.
  3. Pinienkerne in einer Pfanne rösten. Aprikosen-Senf-Sauce mit etwas Wasser verdünnen. Aprikosen entkernen und klein würfeln. Mit 50 g Zucker, Vanillezucker und 2 EL Wasser weichdünsten.
  4. Königin-Pasteten mit Aprikosen und Käsecreme füllen. Pinienkerne darüber streuen und mit Aprikosen-Senf-Sauce servieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar