Kochen im Tontopf: Hähnchenbrust „Indische Art“

Wir bereiten Hähnchenbrust auf indische Art im multifunktionellen Römertopf-Bräter zu.

Die Möglichkeit, Lebensmittel im Tontopf zu garen, hatten bereits die Menschen in der Steinzeit erkannt.Die Jäger dieser Epoche haben ihr erlegtes Wild mit Ton umhüllt und im offenen Feuer gegart. Später haben dann die Römer Fleisch, Fisch und auch Gemüse im eigenen Saft in Tontöpfen gegart. Seit den 1970er Jahren erhält man unter der Handelmarke „Römertopf““ verschiedenste Modelle und Größen von Tontöpfen im Handel.

Durch das Garen im geschlossenen Tontopf bleiben alle Aromen, Vitamine und auch die Nährstoffe der Lebensmittel größtenteils erhalten. Wichtig ist allerdings, dass der Römertopf vor dem Garen für mindestens 15 Minuten gewässert wird. Dazu den Topf komplett in Wasser eintauchen. Durch das Speichern des Wassers im porösen Ton wird beim Braten und Schmoren die Flüssigkeit wieder an Fleisch, Fisch oder Gemüse abgegeben. Man gart somit die Zutaten im eigenen Saft und alles im Topf bleibt zart und saftig.

Toll beim Garen im Römertopf ist die Tatsache, dass nichts anbrennen kann und der Backofen immer sauber bleibt. Steht der Römertopf einmal im Backofen hat man genügend Zeit und kann noch einmal relaxen bis die Gäste eintreffen.

Rezept: Hähnchenbrust „Indische Art“

Zutaten:

  • 2 bis 3 Hähnchenbrustfilets ( je 150 bis 175 g)
  • 125 g Zucchini
  • 1 kleine Dose Kichererbsen
  • 150 g Mango-Fruchtfleisch
  • 150 g cremiger Naturjoghurt
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 TL Currypulver, mild
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 EL gehackte glatte Petersilie oder Korianderblättchen

Zutaten für die Gewürzpaste:

  • 4 TL Sesamöl
  • 1 TL Currypulver, mild
  • 1 Msp. Cumin (Kreuzkümmel)
  • 1 Msp. gemahlener Kardamom
  • 1 bis 2 TL fein gewürfelte Ingwerwurzel

Zubereitung:

  1. Hähnchenbrustfilets unter fließendem, kalten Wasser abspülen, trocknen, salzen und pfeffern.
  2. Für die Gewürzpaste Sesamöl mit Curry, Cumin, Kardamom und Ingwer verrühren. Paste auf die Hähnchenbrustfilets streichen. Einen kleinen Rest der Gewürzpaste aufheben, mit der Kichererbsenflüssigkeit vermischen und zum Gemüse geben.
  3. Zucchini waschen, abtrocknen und die Enden abschneiden; vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Kichererbsen mit Zucchinischeiben mischen; salzen und pfeffern.
  4. Die Hähnchenbrustfilets auf die Gemüsemasse legen (bestrichene Seite noch oben) und dann in den multifunktionellen Römertopf-Bräter geben, der zuvor etwa 10 Minuten lang gewässert wurde.
  5. Im Backofen bei 180°C Umluft oder 200°C Ober- / Unterhitze ca. 40 Minuten oder in der Mikrowelle bei 600 Watt ca. 15 Minuten garen lassen.
  6. In der Zwischenzeit Mango-Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Joghurt mit Speisestärke und Curry gut verrühren, Mangowürfel unterheben.
  7. Beim Garen in der Mikrowelle nach 15 Minuten Hähnchenbrustfilets kurz aus dem Bräter nehmen. Joghurt-Mango-Masse unter das Gemüse rühren, Hähnchenbrust-filets wieder dazugeben. Danach noch ca. 5 Minuten bei 600 Watt weitergaren.
  8. Beim Garen im Backofen das Gleiche tun, allerdings erst nach 20 Minuten die Joghurt-Mango-Masse dazu geben. Danach ca. weitere 20 Minuten garen.
  9. Mit frischer Petersilie oder Korianderblättchen dekorieren und servieren.

Zum Hähnchen indische Art passt Basmatireis besonders gut.

Weitere delikate Rezepte, im Römertopf zubereitet, stellen wir Ihnen in den kommenden Wochen vor.

Hinterlassen Sie einen Kommentar