ISM: die größte Süßwarenmesse der Welt in Köln

Zur kommenden ISM, der weltweit wichtigsten und größten Fachmesse für Sweets und Snacks, werden vom 31. Januar bis zum 3. Februar 2016 erneut über 1.500 Anbieter aus rund 70 Ländern auf der Köln-Messe erwartet.

Damit zeigt die Leitmesse der Süßwaren- und Snackwirtschaft wieder ein einmaliges und hervorragend aufgestelltes Produktangebot. Nationale und internationale Marktführer sind ebenso vertreten wie kleinere und mittelständische Unternehmen. Darüber hinaus beteiligen sich an der ISM in diesem Jahr auch Wiederkehrer wie Bahlsen, Baronie und Neuhaus sowie Neuaussteller wie Orkla (Finnland) und Konti (Russland). Parallel zur ISM findet erneut die ProSweets Cologne, Internationale Zuliefermesse für die Süßwaren- und Snackindustrie, mit über 300 Ausstellern statt. Beide Messen zusammen bilden die gesamte Wertschöpfungskette in der Süßwaren- und Snackproduktion ab, eine weltweit einzigartige Konstellation. Partnerland der 46. ISM ist Frankreich mit rund 90 Ausstellern.

Beteiligung – Deutschland 


Die gewohnt starke Beteiligung aus Deutschland wird in diesem Jahr durch Messerückkehrer Bahlsen ergänzt. Außerdem wieder dabei: Brandt, Frankonia, Gubor, Halloren, Hans Riegelein, Haribo, Intersnack, Katjes, Krüger, Kuchenmeister, Lambertz, The Lorenz Bahlsen Snack-World, Niederegger, Ragolds, Ritter, Rübezahl Schokoladen, Seeberger, Seitenbacher, Trolli, Ültje, Wawi, Wicklein und Zentis.

Beteiligung Ausland


Osterhasen_ISM_Fo

Ostern steht vor der Tür.

Der Auslandsanteil bei den ISM-Ausstellern beträgt rund 85 Prozent, und erneut ist die Liste der Unternehmen, die bekannte Brands produzieren, lang und prominent besetzt. Z. B.: Barry Callebaut, Guylian, und Hamlet aus Belgien. Wieder dabei sind Baronie und Neuhaus, Dori Alimentos, Embare, Peccin, Riclan und Vonpar aus Brasilien, Dan Cake und Toms, incl. Feodora und Hachez aus Dänemark, Orkla, aus Finnland, Cemoi aus Frankreich, Ion aus Griechenland, Walkers und Tangerine Confectionery aus Großbritannien, ICAM und Loacker aus Italien, Lotte aus Japan, Colombina aus Kolumbien, Gunz, Manner und PEZ aus Österreich, Colian und Wawel aus Polen, Konti aus Russland, Chocolat Halba, Camille Bloch, Kambly und Ricola aus der Schweiz, Natra, Vidal Golosinas und Zeta aus Spanien, Sölen aus der Türkei, AVK Confectionery aus der Ukraine oder Adams & Brooks, Bazooka Candy Brands und Jelly Belly aus den USA.

Partnerland Frankreich


Mit herausragenden Produkten und einer leistungsfähigen Süßwaren- und Knabberartikelbranche wird sich Frankreich im Rahmen der ISM 2016 deutlich profilieren. Initiator und Träger der französischen Partnerlandsaktivitäten ist der französische Fachverband Alliance 7. Er ist ein Zusammenschluss von neun Berufsverbänden der Ernährungswirtschaft. Als durchführende Organisation fungiert die Sopexa SA. Mit rund 90 Ausstellern gehört Frankreich traditionell zu den fünf größten Länderbeteiligungen der ISM.

ISM Award


Automat_ISM_Fo

Bonbon Automaten

Zum dritten Mal wird auf der ISM der „ISM Award“ verliehen, der außerordentliche Verdienste um die Süßwaren- und Knabberartikelindustrie würdigt. Erster Preisträger war 2014 Herman Goelitz Rowland Sr., Jelly Belly Candy Company (USA). 2015 nahm Felix Richterich, Ricola AG (Schweiz), den Preis entgegen. Nominiert wird der Preisträger 2016 erneut von einer hochkarätigen Jury.

Wir alle können uns schon jetzt auf die neuen Süßigkeiten und Snacks freuen, die uns bald in den Auslagen der Geschäfte verführen werden.

2017-01-17T13:10:04+00:00 28. Januar 2016|Kategorien: Goodies 4 Foodies, Messen & Events, Storys|Tags: , , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar