„Ich bin dann mal weg“ – oder Kaffeetrinken mit einer Tarta di Santiago – mit Rezept

Harpe Kerkeling beschrieb in seinem Buch „Ich bin dann mal weg“ seine persönliche Begehung des weltberühmten Jakobswegs.

Dies tun seit dem 9. Jahrhundert Millionen von Pilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela in Galicien (Nordwesten von Spanien), um dort das Grab des Apostel Jakobus zu besuchen.
In den Konditoreien vor Ort genießen sie dann die ebenfalls weltberühmte Tarta di Santiago. Nicht geklärt ist bis heute, ob nun ein Pilger dieses Rezept mit nach Santiago de Compostela gebracht hat oder ob einer der Konditoren vor Ort sich diese Tarta ausgedacht hat. Aber unabhängig davon, diese Tarta schmeckt einfach köstlich.
Um sie genießen zu können, muss man nicht gleich auf dem Jacobsweg nach Santiago de Compostela pilgern.

Hier also das Rezept:

Tarta de Santiago
Print Recipe
Zubereitungszeit: 25 Minuten + Backzeit 25 Minuten + Abkühlen
Portionen
12 Stück
Portionen
12 Stück
Tarta de Santiago
Print Recipe
Zubereitungszeit: 25 Minuten + Backzeit 25 Minuten + Abkühlen
Portionen
12 Stück
Portionen
12 Stück
Zutaten
  • 150 g Puderzucker
  • 120 g Butter
  • 3 Eier
  • 220 g Mandeln fein gemahlen
  • 1 Bio-Zitrone
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Die Schale der Bio-Zitrone abreiben. 100 g weiche Butter mit 100 g gesiebtem Puderzucker, mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine schaumig aufschlagen. Die Eier nach und nach unterrühren. Zum Schluß die fein gemahlenen Mandeln und die abgeriebene Zitronenschalle in die Creme rühren.Sollte der Teig zu fest sein etwas Sahne unterrühren
  2. Backofen auf 180° vorheizen ( Umluft 160°; Gas Stufe 2) Eine runde Backform nicht zu hoch, mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig einfüllen und den Kuchen zirka 25 Minuten backen.
  3. Die Tarta aus der Form heben und abkühlen lassen. In die Mitte der Tara eine Schablone des Jakobskreuz legen und mit den restlichen 50 g Puderzucker bestäuben. Die Schablone vorsichtig von der Tarta lösen.
Dieses Rezept teilen
 
2016-06-03T08:52:03+00:00 20. März 2014|Kategorien: Backen, Kuchen & Torten, Rezepte|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar