Herzhafte Waffelkreation vom Sternekoch Peter Scharff

Besonders am Wochenende wird oft gerne ausgiebig gefrühstückt oder gebruncht.

Frisch zubereitete Waffeln passen perfekt dazu und mit dem richtigen Waffeleisen sind sie schnell und bequem zubereitet. Sterne und TV-Koch Peter Scharff hat exklusiv für den Design-Waffelautomaten WA 2107 aus der Gourmet-Serie von SEVERIN ein winterliches Rezept entwickelt, das kulinarische Abwechslung – nicht nur – aufs Frühstücksbuffet bringt: Wildkräuter-Waffeln mit Räucherlachs und Meerrettich-Hüttenquark. „Dieses Waffeleisen eignet sich besonders zur Herstellung von extra dicken Waffeln und durch das moderne Design sieht es auch echt schick auf dem Esstisch aus“, weiß der Kräuterexperte Peter Scharff.

Zum Rühren des Waffelteigs eignet sich der Handmixer HM 3826 aus der SEVERIN Gourmetserie besonders gut. Mit seinen fünf Geschwindigkeitsstufen verrührt und knetet er alle Zutaten schnell zu einer glatten Masse. Profi-Koch Peter Scharff rät: „Für maximale Leistung lässt sich die zusätzliche Turbostufe einschalten. Damit wird jeder noch so dickflüssige Teig optimal durchgeknetet.“ Dank des Spiralkabels ist man äußerst flexibel und kann sich frei in der Küche bewegen. Die Soft-Touch Applikation ermöglicht ein angenehmes und griffsicheres Arbeiten. Ergänzt wird der Handmixer durch zwei Rührbesen und Knethaken aus Edelstahl

Der ist, genau wie der Handmixer HM 3826, ein Produkt der SEVERIN Gourmet-Serie und mit dem Peter Scharff-Gütesiegel prämiert. „Sie sind die Grundausstattung in jeder gesunden, frischen Gourmet-Küche“, erklärt Spitzen-Koch Peter Scharff. Mit ihnen gelingt das Kochen auf Sterne-Niveau jetzt ganz einfach zu Hause.

 

Rezept: Wildkräuter-Waffeln mit Räucherlachs und Meerrettich-Hüttenquark

Zutaten: für ca. 12 Waffeln

  • 450 g Buchweizenmehl
  • 16 g Backpulver (1 Päckchen)
  • 220 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 20 g feines Himalayasalz
  • 6 Eier Größe L (Zimmertemperatur)
  • 20 g Spinatpüree
  • 450 ml Milch (lauwarm ca. 45° C)
  • etwas feines Meersalz (naturbelassen)
  • etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss frisch gerieben
  • 30 g Wildkräutermischung getrocknet oder 90 g frische Wildkräuter ganz fein geschnitten
  • 3 g getrocknetes Steinpilzpulver
  • 40 g Zucker
  • 12 Scheiben Räucherlachs
  • 250 g Hüttenquark
  • 150 g Tafelmeerrettich
  • Bunter Pfeffer aus grünen, schwarzen und rosa Pfefferbeeren
  • 8 marktfrische Radieschen
  • etwas Oliven-Limonenöl
  • etwas frische Gartenkresse

Zubereitung:

  1. Buchweizenmehl und Backpulver trocken mit einem Holzlöffel vermengen.
  2. Butter und Eigelbe sollten Zimmertemperatur haben. Die 6 Eier trennen. Butter mit Salz mit Hilfe des Handrührgerätes (Rührbesen) schön weiß und schaumig rühren. Anschließend nach und nach die Eigelbe zugeben bis eine cremige Emulsion entsteht.
  3. Nun das Handrührgerät auf eine kleinere Stufe stellen und abwechselnd in kleinen Schritten die Mehlmischung und die lauwarme Milch unterrühren. Die Masse mit dem Spinatpüree, den Wildkräutern, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Steinpilzpulver würzen und abschmecken.
  4. Das Handrührgerät reinigen und mit den Rührbesen das Eiweiß zu Eischnee schlagen. Dafür zuerst das Handrührgerät auf kleinster Stufe einschalten und das Eiweiß schaumig schlagen. Nach einer Minute das erste Drittel des Zuckers hinzugeben und die Geschwindigkeit des Handrührgerätes um eine Stufe erhöhen.
    Nach weiteren 1-2 Minuten das zweite Drittel des Zuckers dazugeben. Das Handrührgerätes wird auf ¾ Stufe hochgestellt. Nach einer weiteren Minute das restliche Drittel Zucker zugeben und bei voller Handrührgeschwindigkeit unterarbeiten. So lange weiterrühren bis ein matt glänzender stabiler Eischnee entstanden ist (wenn sich „Schneewölkchen“ bilden, dann wurde der Eischnee zu lange geschlagen).
  5. Nun den fertigen Eischnee mit Hilfe des Handrührgerätes auf kleinster Stufe unter die Waffelmasse arbeiten. Eventuell die Masse nochmals nachschmecken.
  6. Das Waffeleisen (WA 2701) auf ca. 80 % der maximalen Leistung vorheizen. Grünes Licht zeigt an, dass die voreingestellt erwünschte Temperatur erreicht ist. Die Ober- und Unterseite des Waffeleisens nun mit etwas Butterschmalz oder mit Trennfettspray behandeln, damit die Waffeln nicht festkleben. Pro Waffel eine Teigmenge von ca. 8 cm Durchmesser (in etwa eine Kelle voll) in das Waffeleisen geben. Waffeleisen schließen. Erscheint grünes Licht sind die Waffeln fertig.
  7. Den Räucherlachs und die Kräuterwaffeln auf den Tellern anrichten. Den Hüttenquark mit feinem Salz und Meerrettich pikant abschmecken und mit Hilfe eines nassen, heißen Suppenlöffels Nocken formen. Diese mittig zwischen Räucherlachs und Waffeln platzieren. Nun mit Radieschen, frischer Kresse und geschrotetem buntem Pfeffer garnieren und mit Oliven-Limonenöl vollenden.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar