Herbstlicher Hochgenuss: Pochierte Birne mit Rosmarin, Butterkeks, Joghurteis, brauner Butter + Weinempfehlung

Das ist ein Dessert mit vielen Komponenten und dennoch simpel nachzukochen, sagen die Köche des Restaurant Köche „Belle Campagne“ in Bordeaux.

So einfach kann Food Pairing sein. Es knuspert, es knappt, es schmilzt im Mund… köstlich. Die Kombination Birne, Rosmarin, Butterkeks und Joghurteis ist ein wunderbarer Abschluss nach einem schönen Menü.

Als Birne empfehlen wir die Abate Fetel für dieses Dessert. Sie hat einen süßen, säurearmen Geschmack mit feinem Aroma.

Sablés bretons auch bretonische Butterkekse sind französische Butterkekse, die aufgrund des feinen Butteraroma besonders gut schmecken. Das Originalrezept wird mit leicht gesalzener Butter zubereitet. Diese Kekse schmecken nicht nur zu diesem Dessert sondern auch zu einer Tasse Kaffee wunderbar

Dessert: Pochierte Birne mit Rosmarin, Bretonischer Butterkeks, Joghurteis, nussige braune Butter

Zubereitungszeit 1 Stunde, Kochzeit 20 Minuten
Zutaten:

  • 4 Birnen
  • 4 Kugeln Joghurteis
  • 50 cl Zucker
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 10 g Butter
  • 2 Eigelb
  • 80 g Zucker
  • 80 g schaumig gerührte Butter
  • 140 g Mehl
  • 6 g Backpulver

Zubereitung – für den bretonischen Butterkeks:

  1. Das Eigelb mit dem Zucker weißschaumig schlagen. Die Butter und dann das Mehl mit Backpulver hinzufügen. Aus dem Teig eine Rolle formen, in Haushaltsfolie einrollen und ca. 2 Std. in den Kühlschrank legen.
  2. Die Teigrolle in dicke Scheiben schneiden und in kleine Törtchenformen legen. 15 Min. bei 170°C backen.

Zubereitung – für die Birne:

  1. Aus dem Zucker, dem Wasser und dem Rosmarin Sirup kochen. Wenn dieser ausreichend aromatisiert ist, die geschälten Birnen bei schwacher Hitze ca. 20 Min. lang darin garen.
  2. Die Butter schmelzen lassen, bis sie braun (nussig) ist.
  3. Den Keks in Stücke brechen und auf dem Teller anrichten. Eine ganze Birne und eine Kugel Eis hinzufügen. Mit warmer brauner Butter übergießen.

Fotos: Fachverband der Bordeaux-Weine

Als Weinempfehlung haben sich die Sommeliers von Bordeaux wieder sehr feine Weine für uns rausgesucht:

Ein edelsüßer und intensiver Süßwein aus Loupiac Château de Rouquette Cuvée du Pavillon 2013. Eine schöne aromatische Kombination: Der weiße Likörwein, der reich an Noten weißer Früchte ist, bringt die Birnenaromen perfekt zur Geltung!

Wunderbar zu diesem Dessert mundet ebenfalls ein spritziger und feiner trockener Weißwein der Crémant de Bordeaux Lateyron Eine luftige Kombination dank der Säure und der frischen Noten des Crémant, die an weiße Früchte erinnert! Dieser festliche Akkord stellt die Aromen von Birne, Eis und Keks ins beste Licht.

 

Merken

2017-11-17T13:36:20+00:00 14. November 2017|Kategorien: Desserts, News, Rezepte, warme Desserts|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar