Herbstliche Küche: Kürbispuffer mit Birnen-Cranberry-Kompott und Kürbis-Dinkel-Waffeln mit Kokossauce

In der Herbstzeit leuchten die Birnen nicht nur im Garten von Herrn Ribbeck auf Ribbeck im Havelland weit und breit, sondern auch auf allen Marktständen und Obstabteilungen.

Zeit also für leckere Birnenrezepte. Zu den Kürbispuffer bereiten wir einen wunderbaren Birnen-Cranberry-Kompott zu. Ob nun Abate, Fetal oder die gute Luise, jetzt gibt’s alle Sorten frisch geerntet. Nebenbei bemerkt besitzt die Birne besitzt deutlich weniger Fruchtsäure als Äpfel, aber genauso viel Zucker, außerdem ist die Birne reich an Vitamin C. Beim Einkauf sollten Sie jedoch darauf achten dass die Birnen nicht bereits zu reif sind.

Kürbispuffer mit Birnen-Cranberry-Kompott

Zubereitungszeit: ca. 55 Minuten plus Zeit zum Abkühlen des Kompotts

Zutaten für 4 Portionen:

Für das Kompott:

  • 600 g feste Birnen
  • Saft von 1 Zitrone
  • 50 ml Apfelsaft
  • 50 g SweetFamily Brauner Zucker
  • 50 g getrocknete Cranberrys

Für die Puffer:

  • 750 g Hokkaido-Kürbis
  • 2 Eier
  • 50 g SweetFamily Zuckerträume ZimtGeschmack,
  • 1 große Prise Salz
  • 2 EL Mehl
  • Sonnenblumenöl zum Braten
  • SweetFamily Zuckerträume Zimt-Geschmack zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Für das Kompott Birnen schälen, vierteln, entkernen und klein schneiden. Mit Zitronen- und Apfelsaft, braunem Zucker und getrockneten Cranberrys in einem kleinen Topf aufkochen und 5 bis 8 Minuten weich garen, dabei sollen die Birnen nicht zerfallen. Kompott abkühlen lassen
  2. Für die Puffer Kürbis schälen, entkernen und raspeln. Eier, Zuckerträume ZimtGeschmack, Salz und Mehl untermengen. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und darin portionsweise 12 kleine Puffer 3 bis 4 Minuten von jeder Seite knusprig backen. Puffer auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Zuckerträume Zimt Geschmack bestreuen und mit dem Kompott servieren.

Kürbis-Dinkel-Waffeln mit Kakaosauce 

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten plus Zeit zum Quellen des Teiges

Zutaten für 12 Stück:

  • 300 g Hokkaido-Kürbis
  • 10 g Ingwerwurzel
  • 80 g weiche Butter
  • 125 g SweetFamily Brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 200 g Dinkelmehl Type 630
  • 1 TL Backpulver
  • 250 ml Buttermilch
  • 3-4 EL Schlagsahne
  • 75 g SweetFamily Kakao-Puderzucker
  • Fett für das Waffeleisen

Zubereitung:

  1. Kürbis schälen, entkernen und fein raspeln. Ingwer schälen und fein reiben. Eier trennen. Butter, braunen Zucker und Salz cremig rühren. Eigelb einzeln zufügen und gut unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit Buttermilch kurz unter den Teig rühren. Kürbis und Ingwer unterziehen. Eiweiß steif schlagen und unterheben.
  2. Teig 30 Minuten bei Zimmertemperatur quellen lassen
  3. Sahne leicht erwärmen und mit Kakao-Puderzucker zu einer glatten Sauce verrühren.
  4. Aus dem Teig im vorgeheizten, leicht gefetteten Waffeleisen nach und nach 12 goldbraune Waffeln backen. Mit der Sauce servieren.

 

Fotos: Sweet Family

2017-11-06T10:14:43+00:00 1. November 2017|Kategorien: Backen, Kleingebäck, Rezepte|Tags: , , , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar