Herbstliche Hirsch-Bolognese mit selbstgemachter Pasta von Sternekoch Carmelo Greco + Weinempfehlung

Wenn die Tage kürzer und die Temperaturen kühler werden, macht man es sich gerne zu Hause mit Soul Food und einem Glas Rotwein gemütlich.

Sternekoch Carmelo Greco

Cabernet Sauvignon

Zum körperreichen Cabernet Sauvignon von Gallo Family Vineyards mit seinen Beeren- und Gewürznoten passt perfekt die kräftige Hirsch-Bolognese von Sternekoch Carmelo Greco aus Frankfurt.

Der im Piemont aufgewachsene Sizilianer, dessen Küche seit vielen Jahren mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist, wird vom Feinschmecker zu den besten italienischen Restaurants in Deutschland gezählt.

Hier finden Sie Carmelo Greco:

Ziegelhüttenweg 1-3, 60598 Frankfurt am Main

Reservierung: 069 60608967

 

Rezept: Hirsch-Bolognese 

Zutaten für vier Personen
Fleischsoße:

  • 500 g Hackfleisch vom Hirsch
  • 1 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • 120 g Möhren
  • 120 g Sellerie
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 150 ml Geflügelfond
  • 250 ml passierte Tomaten
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Majoran
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Salz, Pfeffer

Pasta:

  • 300 g Weichweizenmehl
  • 200 g Hartweizenmehl
  • 100 ml Wasser
  • 13 Eigelbe
  • Salz

Wer seine Pasta nicht selbst machen möchte, kauft einfach im Supermarkt eine
gute Pasta nach Wahl.

Zubereitung

  1. Sauce:
    Knoblauch und Schalotten schälen und fein würfeln. Möhren und Sellerie putzen,schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Gemüsewürfel, Schalotten und Knoblauch darin andünsten. Anschließend das Hackfleisch dazugeben und unter Rühren krümelig braten, bis es leicht bräunt.
  3. Das Tomatenmark zufügen, gut mit dem Hackfleisch mischen und drei bis fünf
    Minuten anrösten. Den Geflügelfond zügig dazugeben, damit die Flüssigkeit schnell verdampft und die Aromen erhalten bleiben.
  4. Dann die passierten Tomaten zufügen und alles mischen. Die Soße offen etwa 20 Minuten bei geringer Hitze einkochen lassen, bis sie dickflüssig ist.
  5. Die Kräuterzweige fein hacken, in die Soße geben und kurz mit aufkochen.

Pasta:

  1. Alle Zutaten zu einem Teig kneten und dann mit einer Nudelmaschine etwa 30 Zentimeter lange Bandnudeln formen.
  2. Die Pasta in reichlich kochendem Salzwasser etwa zwei bis drei Minuten aufwallen lassen.

Anrichten

Die heiße Pasta mit der Soße vermischen und in einem tiefen Teller anrichten. Auf Wunsch mit Parmigiano Reggiano bestreuen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar