Heiß auf Hugo, Spritz und Co. – Die trendigen Sommerdrinks als winterliche Punsch-Varianten – mit Rezepten

Der Hugo ist zur Zeit, neben dem Tocco Rosso die Nummer eins unter den sommerlichen Mixgetränken, gefolgt vom feinherbem Spritz mit Bitterorange und anderen fruchtigen Geschmacksrichtungen.

Doch was im Sommer so spritzig-frisch in den Gläsern prickelt, kann im Winter als heißer Punsch kalte Hände wärmen.

Unsere Rezepte zeigen wie es geht. Wer es sich ganz einfach machen möchte, kann auch auf Söhnlein Hugo, Deinhard Hugo oder Mionetto il HUGO! in der Flasche zurückgreifen. Den Inhalt vorsichtig in einem Topf erhitzen, aber nicht kochen. Die Kohlensäure verschwindet nach und nach.

Rezepte:

Heißer Hugo

Heißer-Hugo_UB

Heißer Hugo

Zutaten:

400 ml trockener Weißwein
100 ml Holunderblütensirup
1-2 Bio-Limette, Schale
2 frische Minz-Zweige

Zubereitung:
Weißwein und Holunderblütensirup in einen Topf geben. Anschließend die Limette gut waschen und halbieren, die Schale abreiben. Den Saft und die Schale einer Limettenhälfte unter den Weißwein mischen. Anschließend wird das Gemisch langsam erhitzt, aber nicht gekocht! Zum Schluss die beiden Minz-Zweige waschen, in Punschgläser legen und mit dem heißen Hugo übergießen.

Heißer Spritz

Heisser_Spritz_UB

Heißer Spritz

Zutaten:
1 l lieblicher Weißwein
100 ml Orangensaft 
200 ml Wasser
70 g Zucker
5 Gewürznelken
1 Zimtstange
1 TL Vanillezucker
100 ml Bitterorangen-Likör
1 unbehandelte Orange

Zubereitung:
Alle Zutaten, bis auf den Likör und die Orange, in einen Topf geben und langsam erhitzen. Der Weißwein darf nicht kochen. Anschließend die Punschgläser mit jeweils etwa 2 cl Bitterorangen-Likör befüllen, mit dem heißen Weißwein-Punsch aufgießen (am besten durch ein Sieb) und mit Orangenspalten garnieren.

Zum Wohlsein

2017-03-08T11:29:46+00:00 28. Oktober 2014|Kategorien: Getränke, mit Alkohol, Rezepte|Tags: , , , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar