Hähnchen in dreierlei Marinade – auf dem Grill oder in der Pfanne zubereitet

Der Begriff marinieren stammt aus dem französischen und bedeutet übersetzt „in Salzwasser einlegen“.

Heute legen wir meist rohes Fleisch oder Fisch in würzige Marinaden, um die Speisen aromatischer und zarter werden zu lassen. Bei Grillgerichten legt man das Fleisch ein, damit die Aromen eindringen und um das Fleisch vor der Hitze des Grills zu schützen.

Früher wurde das Fleisch mariniert, um zähes oder Fleisch von älteren Tieren zarter zu machen. Dies ist heute nicht mehr notwendig.

In unserem Rezept werden die Hähnchenbrustfilets gerade mal eine Stunde mariniert, das reicht, damit sie den Geschmack der jeweiligen Marinade annehmen. Hähnchenbrustfilets gart man in der Pfanne, sie können auch sehr gut kurz gegrillt werden.

Rezept: Hähnchen in dreierlei Marinade

Zubereitungszeit: 40 Minuten, Wartezeit: 60 Minuten
Zutaten für 4 Personen:

  • 640 g REWE Bio Hähnchenbrustfilet
  • 2 REWE Bio Knoblauchzehen
  • 14 EL REWE Bio natives Olivenöl
  • REWE Bio Currypulver
  • REWE Bio Meersalz mit Kräutern & Gewürzen
  • 2 rote Chilischoten REWE Bio Paprika edelsüß
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 4 Zweige Oregano
  • 1 Kopfsalat
  • 0,5 REWE Bio Gurke
  • 1 rote REWE Bio Paprika
  • 1 Möhre
  • 150 g REWE Bio Cherry Rispentomaten
  • 1 EL REWE Bio Aceto Balsamico
  • REWE Bio Meersalz mit Kräutern & Gewürzen
  • REWE Bio Pfeffer schwarz

Zubereitung:

  1. Fleisch abspülen, trocken tupfen und in Würfel schneiden.
  2. Für die erste Marinade Knoblauch schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. 4 EL Öl mit Knoblauch, Curry und Salz mischen, etwa ⅓ des Fleisches damit vermengen und mind. 1 Stunde kaltstellen.
  3. Für die zweite Marinade Chilis waschen, entkernen und in sehr feine Ringe schneiden. 4 EL Öl mit Paprikapulver, Salz und Chilis mischen. Etwa ⅓ des Fleisches damit vermengen und mind. 1 Stunde kaltstellen.Für die dritte Marinade Rosmarin und Oregano waschen, trocken schütteln und hacken. Beides mit 4 EL Öl und Salz mischen und etwa ⅓ des Fleisches damit vermengen und mind. 1 Stunde kaltstellen.
  4. Den Kopfsalat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Gurke in Scheiben schneiden, Paprika würfeln, Möhre schälen und in Scheiben schneiden. Kirschtomaten halbieren.
  5. Für die Vinaigrette 2 EL Öl mit Balsamico verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Salatzutaten mischen und mit der Vinaigrette beträufeln.
  6. Hähnchenfleisch aus den Marinaden nehmen und jeweils auf Spieße stecken. Eine Pfanne erhitzen und die Spieße darin portionsweise braten. Spieße auf dem Salat anrichten.

Tipp: Zum Marinieren eignen sich Gefrierbeutel hervorragend. Einfach Fleisch und Marinade hineingeben und beides gut vermengen. Zwischendurch immer wieder wenden, damit sich die Gewürze und das Öl gut verteilen können.

 

 

Foto „REWE Bio”

Merken

2017-04-19T15:45:02+00:00 18. April 2017|Categories: Fleischgerichte, Geflügel, Grillsaison, Rezepte|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar