Grillzeit: Sommer-Raclette – eine alternative zu Würstchen & Co

Mit Freunden den Sommer genießen – wo geht das besser als bei einer herrlich unkomplizierten Grill-Party unter freiem Himmel? Für Abwechslung auf dem Rost sorgt dabei das Sommer-Raclette.

Käse hat als köstliche Alternative zu Fleisch und Würstchen längst die Grills erobert. Entscheidend für ein gesundes und genussvolles Grillvergnügen ist die Wahl eines hochwertigen, naturbelassenen Käses mit einem würzigen Geschmack. Wer Käse aus der Schweiz wählt, liegt auf jeden Fall richtig: Die Schweizer Käsermeister verzichten konsequent auf Zusatzstoffe und verwenden nur beste Schweizer Milch. Echte Handarbeit, bis zu 1.000-jährige überlieferte Rezepturen und eine lange Reife machen aus jedem Käselaib ein Unikat mit hervorragendem Geschmack.

Schweizer Raclette-Käse ist ideal zum Schmelzen und eignet sich besonders gut zum Grillen. Bei den Vorbereitungen für das Sommer-Raclette sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Auf ein hitzebeständiges Pfännchen kommen Raclette-Scheiben, Zutaten und Gewürze nach Wahl und so kommt das Pfännchen auf den Rost. Das Ganze schmeckt köstlich und jeder kann sich sein Pfännchen nach eigenen Ideen selbst belegen – perfekt für eine gesellige Runde und ideal für eine spontane Grillparty. Bei den vielfältigen Kombinationen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Beim Raclette-Käse-Kauf lohnt es sich, jedoch, genau hinzuschauen. Denn viele kurz gereifte Raclette-Käse enthalten den Konservierungsstoff Natamycin E235. Verbraucherzentralen sehen den Einsatz kritisch und empfehlen, die Rinde bei solchen Käsen einen halben Zentimeter abzuschneiden. Bei Schweizer Raclettekäse ist das aber nicht nötig: Der mindestens drei Monate natürlich gereifte Raclette Suisse und der Walliser Raclette AOP sind garantiert frei von Natamycin E235 sowie Konservierungs- und Zusatzstoffen. Die Rinde des Käses kann also ganz ohne Bedenken dranbleiben und wird beim Grillen richtig knusprig.

Rezept: Fruchtige Paprika-Grillpfännchen

leckeres fruchtiges Sommer-Raclette

leckeres fruchtiges Sommer-Raclette

Zutaten für 4 Portionen:

  • 8 Scheiben Schweizer Raclettekäse (Raclette Suisse)
  • 4 kleine bunte Spitzpaprika-Schoten
  • 1 säuerlicher Apfel (z.B. Cox Orange)
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 1-2 EL frischer Majoran, gehackt
  • 1 EL Ahornsirup und Zitronensaft, 1 Prise Zimtpulver

Zubereitung:

  1. Spitzpaprika halbieren und flach drücken, Apfel in Spalten schneiden und in einer Mischung aus Ahornsirup, Zitronensaft und Zimt für ca. eine halbe Stunde marinieren. Dann beides je nach gewünschtem Gargrad einige Minuten grillen.
  2. In jedes Grill-Pfännchen einige Frühlingszwiebeln und etwas Majoran streuen, mit jeweils zwei Scheiben Raclettekäse bedecken. Gegrillte Paprika und Apfelspalten auflegen.
  3. Pfännchen auf dem heißen Grillrost platzieren, bis der Käse geschmolzen ist.

Viel Spaß beim Sommer-Raclette

Hinterlassen Sie einen Kommentar