foodies-Grillsaison: Grillspieß mit Schweinefleisch, Speck, Apfel, Zwiebel und Kalbsleber

Grillsaison-Logo_1024x661Egal ob Fleisch, Gemüse oder Obst – auf einem Spieß lassen sich viele verschiedene Zutaten zu einem köstlichen Grill-Gericht kombinieren.

Dabei sind der Kreativität bei der Zubereitung keine Grenzen gesetzt. Der Food-Blogger Alexander Hansen bereitet den Klassiker besonders gerne zu, greift dabei aber auf nicht alltägliche Kombinationen zurück, um für Vielfalt auf dem Grill zu sorgen: „Jetzt, wo es wärmer ist und fast jede Woche der Grill herausgeholt wird, sind abwechslungsreiche Rezepte wichtig. So kommt keine Langeweile auf. Mit Spießen lassen sich ganz einfach viele verschiedene Rezepte zubereiten, sodass immer andere Leckereien auf den Tellern landen,“ so Alexander Hansen.

Um zu demonstrieren, welche köstlichen Variationen der Grillspieß bereithält, hat Alexander Hansen in Zusammenarbeit mit der Brauerei C. & A. VELTINS ein besonderes Rezept entwickelt: Ein Grillspieß mit Schweinefleisch, Speck, Apfel, Zwiebel und Kalbsleber.

Der Speck wird auf dem Grill schön knusprig und gibt dem Fleisch zusammen mit der Zwiebel eine würzige Note. Zudem schützt er die empfindliche Kalbsleber, die dem Spieß das gewisse Etwas verleiht. Durch den Apfel erhält das Gericht einen süßlichen Geschmack und es harmoniert so besonders gut mit dem dezenten Karamell- und Apfel-Aroma des Grevensteiner Landbiers.

Rezept: Grillspieß mit Schweinefleisch, Speck, Apfel, Zwiebel und Kalbsleber

Grillspieß neu kombiniert_1024x682

Grillspieß mit Schweinefleisch, Speck, Apfel, Zwiebel und Kalbsleber

Zutaten:

  • 400 g Schweinenacken
  • 300 g Schweinerücken
  • 4 Scheiben Kalbsleber
  • 8 Scheiben geräucherter Bauchspeck, etwas dicker geschnitten
  • 1 großer Apfel
  • 4 mittlere rote Zwiebeln
  • 2 Handvoll Gartenkräuter (30 g gehackte Kräuter)
  • 8 EL Olivenöl
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL frischer gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Für die Marinade:

  • Gartenkräuter mit dem Messer oder in einem Blitzhacker fein hacken.
  • Mit Essig, Öl, Salz, Zucker und Pfeffer verrühren.
  • Das Fleisch in große Würfel schneiden und in der Marinade einige Stunde einlegen.

Für die Spieße:

  1. Evtl. noch vorhandene kleine Knochenreste aus dem Bauchspeck entfernen. Die Kalbsleber-Scheiben der Länge nach halbieren und jeweils mit einer Scheibe vom Bauchspeck belegen.
  2. Jeweils ein Würfel vom magereren Schweinerücken in die Leber einrollen.
  3. Die Zwiebeln schälen und halbieren. Die Äpfel waschen und vierteln.
  4. Dann die Spieße zusammenbauen. Zuerst eine Zwiebelhälfte, dann eine Leber-Rolle, Fleisch-Würfel, Apfel, Fleischwürfel, Leber-Rolle, Fleischwürfel und zum Abschluss wieder eine Zwiebelhälfte auf den Spieß schieben.
  5. Den Grill für mittlere bis starke direkte Hitze vorbereiten, nach Möglichkeit eine Zone für indirektes Grillen schaffen. Die Spieße rundherum knusprig grillen und in der indirekten Zone gar ziehen lassen.
  6. Sollte der Grill keine Möglichkeit zum indirekten Grillen bieten, die Spieße einfach öfter wenden. Dadurch kann das Fleisch gleichmäßig garen, ohne dass die Gefahr besteht, dass es verbrennt.

Copyright: Copyright Brauerei C. & A. VELTINS

Hinterlassen Sie einen Kommentar