Fußball WM 2014: mit Rezepten aus Japan: Sate Spiesse und einer Zuger Forelle aus der Schweiz sowie den Gruppencocktails

Auch der 9.Tag der WM verspricht spannend zu werden.

Um 0:00 Uhr wurde in Natal das Spiel der Japaner gegen die Griechen angepfiffen. Ergebnis: 0:0

Ab 18:00 Uhr geht es dann hoch her wenn in Recife Italien gegen Costa Rica um den Sieg spielt.
In Salvador de Bakia treten um 21:00 Uhr die Nachbarn Schweiz und Frankreich an.

Heute können wir es uns mit einer Vorspeise aus Japan, „Sate Spiesse“, und einer Hauptspeise aus der Schweiz, „Zuger Forelle“, während der Spiele so richtig gut gehen lassen.

Rezepte:

 

Schweiz: Zuger Forelle
Print Recipe
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Schweiz: Zuger Forelle
Print Recipe
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
  • 4 Forellen, je 350 g, ausgenommen
  • Himalayasalz und weißer Pfeffer
  • 3 EL Limonensaft
  • 75 g Butter
  • 250 ml Weißwein trocken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Majoran, getrocknet
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1 TL Speisestärke
  • 1/2 Bio-Limone Saft
  • 1 Becher Sahne
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/2 Bund Blattpetersilie
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Die Forellen kurz mit kochendem Wasser übergießen und die Haut abziehen. Kopf und Schwanz dran lassen. Forellen innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Limonensaft beträufeln. Backofen vorheizen auf 200° (Umluft 180° Gas Stufe 3)
  2. Eine feuerfeste Form mit 20 g Butter ausbuttern und die Fische nebeneinander hineinlegen, den Weißwein angießen. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen garen.
  3. 50 g Butter schaumig rühren, mit Salz zerdrückte Knoblauchzehe, Majoran und Thymian zugeben. Die Forellen nach der Garzeit aus dem Backofen nehmen und auf einer vorgewärmten tiefe Platte warm stellen.
  4. Den Fond in einen Topf gießen, aufkochen und etwas einkochen lassen. Die Speisestärke mit Limonensaft anrühren, in den Fond geben und kurz aufkochen lassen. Die Butter-Kräuter-Mischung und die Sahne zum Fond geben, leicht erhitzen, aber nicht mehr kochen.
  5. Etwas Sauce über die Fische geben, den Rest der Sauce gesondert zum Fisch servieren. Die Fische mit dem geschnittenen Schnittlauch und der gehackten Petersilie bestreuen und servieren.
  6. Als Beilage: ein gemischter Salat und ein trockener Weißwein
Dieses Rezept teilen

 

Japan: Saté Spiesse mit Erdnusssauce
Print Recipe
Zubereitungszeit: 45 Minuten + marinieren 3 Stunden
Portionen
5 Personen
Portionen
5 Personen
Japan: Saté Spiesse mit Erdnusssauce
Print Recipe
Zubereitungszeit: 45 Minuten + marinieren 3 Stunden
Portionen
5 Personen
Portionen
5 Personen
Zutaten
  • 500 g Hähnchenbrustfleisch
  • 3 cm Ingwer
  • 70 ml Kokosmilch
  • 5 El Sojasauce hell
  • 1 Tl Sambal Olek
  • 1 Tl Koriander gemahlen
  • 3 Tl Palmzucker, alternativ brauner Zucker
  • Meersalz
  • Erdnusssauce:
  • 3 cm Ingwer
  • 120 g Erdnüsse geröstet und ungesalzen
  • 250 ml Kokosmilch
  • 11/2 Tl Sambal Olek
  • 3 Tl Palmzucker, alternativ brauner Zucker
  • 2 El Limettensaft
  • Limettenschale, abgerieben
  • Salz
  • 30 Holzstängchen
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Die Kokosmilch mit der Soja Sauce, Sambal olek, Koriander, Palmzucker und etwas Salz zu einer Marinade rühren. Den Ingwer schälen, fein reiben und in die Marinade rühren. Das Hähnchenbrustfilet in 4 cm breite und 10 cm lange Streifen schneiden. Die Marinade gut mit den Hähnchenstreifen mischen und zugedeckt für 3 Stunden im Kühlschrank marinieren. 30 lange Holzspieße in Wasser einlegen
  2. Die Erdnüsse fein mahlen und mit der Kokosmilch, Sambal olek und Palmzucker verrühren. Die Masse in einem kleinen Topf sämig einkochen lassen. Die Erdnuss Sauce mit Limettensaft, Limettenschale und Salz abschmecken. Sauce kühl stellen.
  3. Das Fleisch wellenförmig auf die gewässerten Holzspieße auffädeln. Auf dem Grill oder in heißem Öl in einer Pfanne von jeder Seite 3 Min. garen. Heiß mit der Erdnuss-Sauce servieren.
Dieses Rezept teilen

 

 

 

 

 

Als Gruppencocktails stehen für die Schweiz die Cocktails der Gruppe E und für Japan die der Gruppe C zur Verfügung.

Batida Passion Fruit
Zutaten:

  • 6 cl Cachaça 51
    Cachaca_Batida_Passionfruit

    Cocktail: Cachaca Batida Passionsfrucht

  • 1-2 cl Maracujasaft
  • 1 Maracuja
  • 2 TL weißer Rohrzucker

Zubereitung: Maracuja vierteln, mit Rohrzucker zerstampfen und mit Cachaça 51, Maracujasaft und Crushed Ice auffüllen. Kurz umrühren.

Milk Choco Cream Cocktail
Zutaten:

  • 2 cl Cream of Coconut
  • 2 cl Schokoladensirup
  • 4 cl Milch
  • 4 cl Sahne
  • Eiswürfel
  • Schokoraspeln

Zubereitung:
Alle Zutaten gut miteinander verrühren, über Eiswürfel in ein Glas geben und mit Schokoraspeln bestreuen

Batida Strawberry
Zutaten:

  • 6 cl Cachaça 51
    Cachaca_Batida_Strawberry

    Cocktail: Cachaca Batida Strwberry

  • 1-2 cl Erdbeersaft
  • 6-8 Erdbeeren
  • 2 TL weißer Rohrzucker

Zubereitung: Erdbeeren halbieren, mit Rohrzucker zerstampfen und mit Cachaça 51, Erdbeersaft und Crushed Ice auffüllen. Kurz umrühren.

Strawberry Cocktail
Zutaten:

  • 2 große, reife Erdbeeren,
  • jeweils 6 Zentiliter Ananas- und Orangensaft,
  • 3 Zentiliter Zitronensaft
  • 2 Zentiliter Erdbeersirup.

Zubereitung:

Alle Zutaten im Mixer pürieren und in einem Longdrinkglas über Eiswürfeln serviert

 

Wir sind am morgigen Samstag wieder da, auf dem Platz stehen dann die Mannschaften aus Deutschland und Ghana

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar