Fußball WM 2014: letzte Gruppenspiele der Gruppen E und F- mit Rezepten aus Ecuador: Llapingachos, Nigeria: Apapafubu und Bosnien-Herzegowina: Bosnische Pogaca – dazu leckere Gruppencocktails

Die Gruppen E und F gehen heute in die letzten Runden der Gruppenspiele.

Um 18:00 Uhr spielen in der Gruppe F in Alegre Nigeria gegen Argentinien. Zur gleichen Stunde wird das Spiel Bosnien-Herzegowina gegen den Iran in Salvaor angepfiffen.

Die letzten Spiele in der Gruppe E beginnen um 22:00 Uhr in Manaus mit den Spielen Honduras gegen die Schweiz und in Rio de Janeiro mit Ecuador gegen Frankreich.

Für diesen langen Fußballabend haben wir uns für Leckereien aus EcuadorLlapingachos“, aus Nigeria für „Apapafubu“ und aus Bosnien-Herzegowina für eine „Bosnische Pogaca“ entschieden.

Rezepte:

Bosnien-Herzogewina: Pogaca
Print Recipe
Zubereitungszeit: 25 Minuten + Gehzeit Teig 45 Minuten + Backen 20 Minuten
Bosnien-Herzogewina: Pogaca
Print Recipe
Zubereitungszeit: 25 Minuten + Gehzeit Teig 45 Minuten + Backen 20 Minuten
Zutaten
  • 450 g Fetakäse
  • 1/2 Bund Blattpetersilie
  • 200 ml Milch
  • 300 ml Wasser
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Tl Zucker
  • 200 ml Rapsöl
  • 1 kg Mehl Typ 550
  • 1 El Salz
  • 2 Eigelb
  • 20 ml Vollmilch
  • 100 g Sesamsaat
  • 40 g Kreuzkümmel
Portionen:
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 200° (Umluft 180° Gast Stufe 2 vorheizen. Die Petersilie waschen,trocknen und fein hacken. Den Feta mit den Händen in eine Schüssel bröseln und gut mit der Petersilie vermischen.
  2. Die Milch und das Wasser erwärmen.In einer Teigschüssel, die warme Milch mit dem warmen Wasser, dem Zucker und der Frischhefe verrühren. Dann Rapsöl, das gesiebtes Mehl und das Salz dazugeben. Die Zutaten zu einem weichen Teig kneten, einer Kugel formen und zugedeckt 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges sichtbar vergrößert hat.
  3. Die Hälfte des Teiges zu einer langen Rolle formen und 5 cm dicke Scheiben abschneiden. Die Scheiben jeweils flach zu einem flachen Kreis drücken Auf die Hälfte des Kreises einen Esslöffel Fetamischung geben. Die andere Hälfte darüberschlagen und den Halbmond an den Kanten zusammendrücken (mit den Fingern oder einer Gabel). Die zweite Hälfte des Teiges nun ebenso verarbeiten.
  4. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und die Halbmonde darauf verteilen. Die Eigelbe mit der Vollmilch verquirlen, die Halbmonde mit enem Backpinsel damit einstreichen. Sesamsaat und Kreuzkümmel über die Halbmonde streuen. Im Backofen 20 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen

 

Nigeria: Apapafubu
Print Recipe
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Nigeria: Apapafubu
Print Recipe
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
  • 11/2 l Rinderbrühe
  • 4 Roma-Tomaten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 200 g Erdnussbutter
  • 4 Schalotten
  • 4 Okraschoten
  • 3 Chilischoten, rot
  • Salz und Muskat schwarzer Pfeffer
  • 500 g geräucherte Makrelenfilets oder Forellenfilets
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Tomaten und Okraschoten waschen und vierteln. Schalotten schälen und in Würfel schneiden, Die Chilischoten entkernen und grob klein schneiden. Die Rinderbrühe zum Kochen bringen. Zwiebeln, Tomaten, Okraschoten und Chilis hineingeben und aufkochen. Mit Muskat, schwarzer Pfeffer und Salz würzen. Bei verringerter Hitze 10 Minuten köcheln lassen.
  2. Die Erdnussbutter mit ein wenig heißer Brühe verrühren, bis ein dickflüssiger Brei entsteht. Erdnussbrei und Tomatenmark in die kochende Suppe geben, gut durchrühren.
  3. Den Fisch in mundgerechte Stücke zerteilen. Nach 20 Minuten den Fisch beifügen und diesen in der Suppe erwärmen. Wenn sich Erdnussöl absetzt ist die Suppe fertig und kann serviert werden.
  4. Beilage: Baquette
Dieses Rezept teilen

 

Ecuador: Llapingachos
Print Recipe
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Ecuador: Llapingachos
Print Recipe
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
  • 500 g Kartoffeln
  • 2 Eigelb
  • 2 El Butter
  • 150 g Büffelmozzarella
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • 50 ml Knoblauchöl
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser garen. Wenn die Kartoffeln gar sind das Wasser abgießen und die Kartoffeln zu Püree stampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas abkühlen lassen. Die Butter und das Eigelb unterrühren.
  2. Für die Füllung die Zwiebel schälen, klein würfeln und in etwas Öl glasig dünsten. Den Mozzarella in kleine Scheiben schneiden und mit den Zwiebelchen vermischen.
  3. Aus der Kartoffelmasse kleine Bällchen formen, in deren Mitte man etwas von der Zwiebel-Mozzarella gibt. Die Bällchen leicht flach klopfen und in Knoblauchöl anbraten bis sie goldgelb sind.
Dieses Rezept teilen

 

Als Gruppencocktails gibt es die Cocktails der Gruppen E und F:

Batida Passion Fruit

Zutaten:

  • 6 cl Cachaça 51
  • 1-2 cl Maracujasaft
    Cachaca_Batida_Passionfruit

    Cocktail: Cachaca Batida Passionsfrucht

  • 1 Maracuja
  • 2 TL weißer Rohrzucker

Zubereitung:
Maracuja vierteln, mit Rohrzucker zerstampfen und mit Cachaça 51, Maracujasaft und Crushed
Ice auffüllen. Kurz umrühren.

Milk Choco Cream Cocktail

Zutaten

  • 2 cl Cream of Coconut
  • 
2 cl Schokoladensirup
  • 
4 cl Milch
  • 4 cl Sahne
  • Eiswürfel
  • Schokoraspeln

Zubereitung:
Alle Zutaten gut miteinander verrühren, über Eiswürfel in ein Glas geben und mit Schokoraspeln bestreuen

Batida Kiwi

Zutaten:

  • 6 cl Cachaça 51
  • 1-2 cl Limettensaft
    Cachaca_Batida_Kiwi

    Cocktail: Cachaca Batida Kiwi

  • 1 Kiwi
  • 2 TL weißer Rohrzucker

Zubereitung:
Kiwi in Scheiben schneiden, mit Rohrzucker zerstampfen und mit Cachaça 51, Limettensaft
und Crushed Ice auffüllen. Kurz umrühren.

Cherry Lemon Cocktail

Zutaten

  • 5 cl Kirschsaft
  • 4 cl Maracujasaft
  • 
3 cl Ananassaft
  • 2 cl Zitronensaft
  • 
1 cl Orangensaft
  • Eiswürfel
  • Ananas

Zubereitung:
Die Zutaten gut miteinander verrühren, über Eiswürfel in ein Glas füllen. Mit Ananas garnieren

 

Morgen geht es hier weiter bei den Gruppenspielen der Gruppe G und H – das wichtigste und spannendste Spiel dann Deutschland gegen die USA

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar