Frucht der Engel: Lammkarree mit Papaya, Bohnen und Pfeffer-Dipp – mit Rezept und Weinempfehlung

Beheimatet sind diese orangenfarbenen Früchte In Mexiko und Südamerika.

Bei uns ist die erfrischende und kalorienarme Papaya das ganze Jahr in den Gemüseabteilungen erhältlich. Der Entdecker Amerikas, Christoph Kolumbus bezeichnete die Papaya als „Frucht der Engel. Mit dieser „Frucht der Engel“ werden wir in unserem Rezept ein delikates und fruchtiges Bohnen-Papaya-Gemüse zum Lammkarree zubereiten. Das Gemüse und der Pfefferdip ergänzen das Lammkarree geradezu ideal.

Als Beilage zu diesem Gericht empfehlen wir in Butter geschwenkte kleine Kartöffelchen

Rezept: Lammkarree mit Papaya, Bohnen und Pfefferdipp

Lammkarree mit Papaya, Bohnen und Pfeffer-Dipp

Lammkarree mit Papaya, Bohnen und Pfeffer-Dipp

Zutaten für 4 Personen

Zutaten: Lammkarree:

  • 1 kg Lammkarree (im Ganzen)
  • Salz, Pfeffer, Öl
  • 100 ml Ahornsirup
  • 2 EL Süßer Senf
  • 200 ml Lacroix Lamm Fond
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Das Fleisch von der Fettschicht befreien und die Knochen mit einem Messer sorgfältig abschaben. Das Lammkarree mit Salz und Pfeffer würzen. Aus den restlichen Zutaten eine Marinade herstellen und das Lammkarree für 12 Stunden darin einlegen.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Lammkarree von allen Seiten scharf anbraten, anschließend für 10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umlufthitze rosa garen. Das Fleisch sollte noch 2-3 Minuten bei geöffneter Ofentür ruhen.

Zutaten: Pfeffer-Dipp

  • 1 Stück Bio Zitrone
  • 200 g Sauerrahm
  • 1 EL Senf
  • 2 EL grüner Pfeffer in Lake
  • Pfeffer schwarz, gemahlen
  • Salz

Zubereitung:

  1. Die Zitrone waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.
  2. Die geriebene Zitronenschale und den Zitronensaft mit den restlichen Zutaten gut vermengen.

Zutaten: Papaya-Bohnen Gemüse

  • 500 g grüne Bohnen
  • 1 Stück Papaya
  • 50 g Butter
  • Salz, Zucker
  • 1 Prise Cayenne Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Bohnen waschen, die Spitzen abschneiden, die Fäden ziehen und ggf. halbieren. In einem Topf mit Salzwasser für ca. 15 Minuten gar kochen und anschließend mit kaltem Wasser (Eiswasser) abschrecken.
  2. Die Papaya schälen, anschließend halbieren, mit einem Löffel die Kerne herausnehmen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.
  3. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Bohnen dazugeben und durch die Butter schwenken.
  4. Zum Schluss die Papayawürfel mit in die Pfanne geben, mit Salz, Zucker und Cayenne Pfeffer abschmecken.

 

foodies Weinempfehlung:
Schubert Marion’s Vineyard Pinot Noir 2012

NeusellandweinPapaya_B

Schubert Marion’s Vineyard Pinot Noir 2012

Intensives Rubinrot, nachhaltiger Duft nach Sauerkirschen, Veilchen, Cranberries, und getrockneten Kräutern mit einer feinen Zedernholznote. Trinkt sich sehr attraktiv, saftig, zugänglich und verführerisch zugleich. Wie immer in seiner Frucht reichhaltig, mit geschliffenen und samtigen Tanninen, erfrischender Säurestruktur und großartiger Konzentration roter Beerenfrüchte. Sublime Aromen von Orangenabrieb, die mit erdigen, an Waldboden erinnernden Nuancen abwechseln. Typisch mineralisch-eleganter Stilistik, perfekt ausbalanciert. Gehört nicht umsonst zu den Besten seiner Art mit stets hohen Parker-Ratings! Land: Der Wein wurde 16 Monate in Barriques gereift

Trinktemperatur 14-16°C,

Das Weingut: Die Winzer Kai Schubert und Marion Deimling, beide Absolventen der Weinbau- und Önologie-Universität Geisenheim, gründeten Schubert Wines im Jahr 1998. Nachdem sie mit Winzern wie Erni Loosen vom Weingut Dr. Loosen, Bernkastel in Deutschland, sowie bei vielen weiteren Weinbaubetrieben quer durch die Welt gearbeitet hatten, war es schon immer ihr Traum gewesen ein eigenes Pinot Noir-Weingut aufzubauen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar