foodies-Weihnachtsbäckerei: Weihnachtlicher Schwarzwälder-Kirschkuchen

Weihnachtlicher Schwarzwälder-Kirschkuchen

Zubereitungszeit: Arbeitszeit: ca. 25–30 Minuten Gesamtzeit: ca. 95–105 Minuten, plus mindestens 3 Stunden Abkühl- und Ruhezeit nach dem Backen

Zutaten (für 1 Rodonform 26 cm / 20 Stücke):

Für den Rührteig:

  • 1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht: 350 g)
  • 6 EL Kirschwasser
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 325 g weiche Margarine (alternativ: Butter)
  • 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier (Größe M)
  • 500 g Weizenmehl (Type 405)
  • 50 g Kakaopulver, schwach entölt
  • 6 gestr. TL (18 g) Backpulver

Für die Garnitur (nach Belieben):

  • 2–4 EL Puderzucker
  • 1,5–2 m rotes, 2–3 cm breites Schleifenband
  • 6 weiße Deko-Tannen mit Spieß aus Zuckerguss oder Fondant (siehe auch Tipp)
  • 12 Deko-Schneeflocken aus Zuckerguss

Backform:

  • KAISER Xmas La Forme Rodonform 26 cm (Artikelnummer: 2300630328)

Außerdem:

  • Fett (z. B. weiche Margarine, Butter oder Butterschmalz)
  • etwas Mehl für die Form

Zubereitung

  1. Backofen auf 170 °C (Umluft 150 °C) vorheizen. KAISER La Forme Plus Rodonform fetten und dünn mit Mehl ausstreuen.
  2. Für den Rührteig Sauerkirschen auf einem Sieb gut abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. 100 ml Saft abmessen, Kirschwasser zugeben. Kuvertüre grob hacken. Margarine, Zucker, Vanille-Zucker und Salz in einer sehr großen Rührschüssel mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine 5 Minuten auf höchster Stufe cremig weiß rühren. Eier nacheinander etwa ½ Minute auf höchster Stufe einrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und in 2 Portionen zusammen mit dem Sauerkirschsaft-KirschwasserGemisch kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Sauerkirschen und Kuvertüre mit Hilfe eines KAISER Perfect Teigschabers unterheben. Teig in die vorbereitete Form geben und glatt streichen. Kuchen auf der 2. Schiene von unten etwa 70–75 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter 1 Stunde abkühlen lassen. Kuchen auf eine Tortenplatte stürzen und mindestens 2 Stunden ruhen lassen.
  3. Für die Garnitur (nach Belieben) Kuchen mit 1–2 EL Puderzucker bestäuben. Schleifenband dekorativ um die Torte binden. Deko-Tannen aufstecken. 1–2 EL Puderzucker mit wenig Wasser zu einer Paste verrühren. Deko-Schneeflocken damit auf dem Kuchen befestigen.

TippDeko-Tannen aus Fondant“: 200 g weißes Fondant in 6 gleich große Portionen teilen. Jede Portion kurz durchkneten, erst zu einer Kugel, dann zu einer 6 cm langen Rolle formen. Rolle auf Cake-Pop-Stiele stecken. Mit einer Küchenscheren in 3–4 unterschiedlichen Höhen rundherum einschneiden, sodass Tannenzweige entstehen. Für die roten Deko-Kugeln aus feingeschnittenen getrockneten Sauerkirschen oder rotem Fondant kleine Kugeln formen und mit Puderzucker-Paste auf die Tannen kleben. Trocknen lassen.

 

Foto: Kaiser

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar