foodies-Weihnachtsbäckerei: Thüringen – Großmutters Rahmplätzchen mit Tonkabohne

Thüringen – Großmutters Rahmplätzchen mit Tonkabohne

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
Kühlzeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 10-12 Minuten

Zutaten: ca. 40 Stück
Für den Teig:

  • 1/2 Tonkabohne
  • 250 g Weizen Mehl, Type 405 + Mehl für die Arbeitsfläche
  • 190 g kalte Butter
  • 1 Prise Salz
  • 5 EL Sauerrahm

Für die Verzierung:

  • 1 Eigelb
  • 2 EL Sahne
  • ca. 4 EL Hagelzucker

Außerdem:

  • Runder Plätzchenausstecher (Ø 4 cm)

Zubereitung:

  1. Für den Teig Tonkabohne fein reiben. Mehl in eine Schüssel geben, Butter in Flöckchen zufügen und mit Hilfe eines Mixers mit Knethaken mit Tonkabohne, Salz und Sauerrahm zügig zu einem glatten Teig verkneten. Mit den Händen zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen, runde Plätzchen ausstechen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
  3. Eigelb mit Sahne verquirlen, Plätzchen damit bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft ca. 10-12 Minuten goldbraun backen. Kekse auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipp: Die Rahmplätzchen schmecken am besten frisch gebacken. Wer es gerne süßer mag, gibt noch etwas Zucker in den Teig.

 

Foto: Aurora

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar