foodies-veganes-Weihnachtsmenü: Kohlrabi-Kokos-Suppe mit Matcha, Rote-Rüben-Ravioli und Matcha-Panna-Cotta mit marinierten Zitrusfrüchten

 

Vorspeise: Kohlrabi-Kokos-Suppe mit Matcha

Zutaten für 4 Personen:

  • 3 TL KISSA Matcha Focus
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 Kohlrabi mit Blattgrün
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1 TL fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 1 Schuss trockener Weißwein
  • 300 ml Gemüsefond
  • 200 ml Kokosmilch Salz Pfeffer

Zubereitung:

  1. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Schalotten- und Knoblauchwürfel etwa 5 Minuten darin schmoren.
  2. Kohlrabi schälen und in grobe Stücke schneiden, einige Blätter für die Garnitur zurücklegen. Kohlrabi mit Ingwer und Zitronenschale in den Topf geben, sofort mit Weißwein ablöschen und einige Minuten reduzieren lassen. Fond und Kokosmilch angießen und etwa 20 Minuten abgedeckt köcheln lassen.
  3. 2 TL KISSA Matcha Focus fein in eine Tasse sieben, ca. 4 EL der Kochflüssigkeit hinzufügen und mit einem Matchabesen schaumig rühren. Matchaessenz zur Suppe geben, diese mit einem Mixstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Kohlrabiblätter in Form von Weihnachtsbäumchen schneiden. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Blätter kurz darin schwenken. Blätter herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. ½ TL KISSA Matcha Focus fein darübersieben. Übrigen ½ TL KISSA Matcha Focus in eine Tasse sieben, 3 EL Olivenöl zugeben und mit einem Matchabesen verrühren.
  5. Suppe in Schüsseln anrichten, mit den Kohlrabiblättern garnieren und mit Matcha-Olivenöl beträufeln.

 

Hauptspeise: Rote-Rüben-Ravioli mit geschmolzener Matcha-Margarine

Zutaten für 4 Personen:
Pasta:

  • 300 g Mehl, doppelgriffig plus Mehl für die Arbeitsfläche
  • 2 TL Olivenöl plus Olivenöl zum Beträufeln
  • 350 ml Rote-Rüben-Saft

Füllung:

  • 300 g Tofu, mittelfest
  • 30 g Kräuter (z.B. Dill, Petersilie oder Spinat)
  • 10 g Pinienkerne
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • ½ TL Salz

Matcha-Margarine:

  • 1 TL KISSA Matcha Supermodel’s Secret
  • 100 g vegane Margarine
  • 2–3 Zweige Salbei

Zubereitung:

  1. Für den Pastateig Mehl auf der Arbeitsfläche aufhäufen, in der Mitte eine Mulde formen und 2 TL Olivenöl sowie 150 ml Rote-Rüben-Saft hineingeben. Mit einer Gabel verquirlen, nach und nach das Mehl vom Rand untermischen. Mit den Händen kneten, bis der Teig gleichmäßig ist und eine glatte Oberfläche hat. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 20 Minuten kühl ruhen lassen.
  2. Teig entweder mit einer Nudelmaschine oder mit dem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche so dünn wie möglich ausrollen. Anschließend in zwei gleich große Teigplatten schneiden.
  3. Für die Füllung Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Anschließend mit allen übrigen Zutaten fein pürieren und mit Salz abschmecken.
  4. Im Abstand von 3 cm je ca. 1 TL Füllung auf eine Teigplatte setzen. Zwischenräume mit Wasser bestreichen. Mit der zweiten Teigplatte bedecken und den Teig in den Zwischenräumen gut zusammendrücken. Mit einem Teigrad um die Füllung herum Quadrate ausschneiden und auf eine gut mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche legen.
  5. Margarine in einer Pfanne schmelzen. KISSA Matcha Supermodel’s Secret in eine Tasse sieben. 1 EL der geschmolzenen Margarine zugeben und mit einem Matchabesen schaumig rühren. Matchaessenz in die Pfanne geben und mit der übrigen Margarine verrühren. Salbei hinzufügen und 5–8 Minuten ziehen lassen, bis die Margarine das Aroma vom Salbei angenommen hat.
  6. Salzwasser und 200 ml Rote-Rüben-Saft zum Kochen bringen und die Ravioli darin 1–2 Minuten kochen, bis sie an die Oberfläche steigen, anschließend herausheben und auf ein mit Olivenöl bestrichenes Backpapier legen. Mit wenig Olivenöl beträufeln, sodass sie nicht zusammenkleben.
  7. Ravioli mit geschmolzener Matcha-Margarine und Salbeiblättern auf Tellern anrichten und servieren.

Nachspeise: Matcha-Panna-Cotta mit marinierten Zitrusfrüchten

Zutaten für 4 Personen:

Panna Cotta:

  • 3 TL KISSA Matcha Supermodel’s Secret
  • 50 ml heißes Wasser (90 °C)
  • ½ Vanilleschote
  • 100 ml Reismilch
  • 50 g Zucker
  • 2 g Agar-Agar (ca. ½ TL)
  • 250 ml Kokosmilch

Zitrusfrüchte:

  1. 100 g Zucker
  2. 100 g Wasser
  3. je 1 Zimtstange und Kardamomkapsel
  4. je 1 Bio-Orange, Grapefruit und Limette

Zubereitung:

  1. Für die Panna Cotta KISSA Matcha Supermodel’s Secret fein in eine Tasse sieben. Wasser angießen und mit einem Matchabesen schaumig rühren. Vanilleschote auskratzen (sowohl Mark als auch die leere Schote werden gebraucht).
  2. Reismilch, Zucker, Agar-Agar, Vanillemark und -schote in einem kleinen Topf aufkochen und 2 Minuten köcheln lassen. Kokosmilch und Matchaessenz hinzufügen und unterrühren. Vanilleschote herausnehmen und die Matcha-Milch auf Gläser oder Porzellantassen verteilen. Etwa 6 Stunden kühl stellen, bis die Creme fest geworden ist.
  3. Für die Zitrusfrüchte Zucker und Wasser in einem Topf erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann Zimt und Kardamom hinzufügen und so lange bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis der Sirup beginnt Bläschen zu werfen. Von der Herdplatte ziehen und etwas abkühlen lassen. Zitrusfrüchte nach Belieben schälen, in hauchdünne Scheiben schneiden und in den noch warmen Zuckersirup legen. Bis zum Servieren der Panna Cotta ziehen lassen.
  4. Panna Cotta auf Teller stürzen, mit Zitrusfrüchten und etwas Zuckersirup garnieren und servieren.

 

Mehr über den KISSA-Tea finden Sie unter folgendem Link:
https://www.kissatea.com

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar