foodies Magazin-Grillsaison: gegrillte Short Ribs vom irischen Rind

Die Short Ribs sind ein aufwendiges Grillrezept für den besonderen Anlass.

Grillsaison-Logo_1024x661Für die Vorbereitung benötigt man zwar drei Tage, dafür muss man nur noch wenig in der letzten Minute machen.

Das Ergebnis ist die Mühe wert.

Rezept: Short Ribs vom irischen Rind  

Zutaten: Für 4-6 Personen

2 kurze Rippen (Short Ribs) aus der Hochrippe (insgesamt ca. 3 kg)

Zum Einreiben:

  • Gegrillte Short-Ribs vom irischen Rind2 EL Meersalzflocken
  • 1 TL Selleriesalz
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 2 TL scharfes Paprikapulver
  • 4 Zehen Knoblauch, gepresst
  • 1 TL zerstoßene schwarze Pfefferkörner

Glasur:

  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 große Zwiebeln, fein gehackt
  • 1 rote Chili, ohne Kerne und fein gehackt
  • 120 ml Ahornsirup
  • 3 EL heller Muscovado-Zucker
  • 600 ml trockener Cider mit Kohlensäure (vorzugsweise irischen)
  • 3 EL fertiger, englischer Senf
  • 2 EL Worcestershire-Sauce
  • 2 EL Tomatenmark Zweige von frischem Thymian, zum Garnieren

Vorbereitung:

  1. Zwei Tage vor dem geplanten Barbecue die Zutaten zum Einreiben mischen und in einen wiederverschließbaren Beutel füllen.
  2. Die Rippen hineingeben und die Gewürze gut ins Fleisch einreiben.
  3. Gleichzeitig, bis zu 2 Tage im Voraus, die Glasur zubereiten. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit dem Chili ca. 10 Minuten weich braten. Ahornsirup, Zucker und Cider dazugeben und zum Köcheln bringen und verrühren. Von der Herdplatte nehmen und Senf, Worcestershire-Sauce und Tomatenmark untermengen. Mit dem Pürierstab pürieren, so dass eine glatte Sauce entsteht. Beiseite stellen und vollständig abkühlen lassen.
  4. Nachdem die Ribs 2 Tage in der Marinade lagen, den Ofen auf 130° C vorheizen. Die eingeriebenen Gewürze unter kaltem fließendem Wasser herunterwaschen und das Fleisch in einen großen hitzebeständigen Schmortopf mit Deckel setzen. Die Glasur über die Ribs geben, den Schmortopf dicht verschließen und ungefähr 5 Stunden, bzw. bis das Fleisch zart ist, schmoren.
  5. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen und dann über Nacht zum Ruhen in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung am Grilltag:

  1. Am Tag des Barbecues die Ribs aus dem Kühlschrank nehmen und das erhärtete Fett von den Ribs entfernen. Auf Zimmertemperatur erwärmen lassen und das Fleisch auf einen Teller zum Grillen legen.
  2. Dabei etwas von der Glasur abnehmen, so dass die Rippen aber noch schön bedeckt sind.
  3. Den Kohlegrill 30 Minuten, bevor Sie grillen möchten, anzünden. Den Gasgrill 10 Minuten im Voraus anzünden.
  4. Zum Grillen das Steak über mittelheiße Kohlen legen und 10 bis 12 Minuten von jeder Seite grillen, bzw. bis das Fleisch komplett durcherhitzt ist und die Ränder brutzeln. Alle 5 Minuten mit der zuvor abgenommen Glasur bepinseln.

Mit Thymianzweigen garnieren und als Beilage einen frischen Tomaten-Basilikum-Salat sowie genügend Servietten für die klebrigen Finger reichen.

Merken

Merken

Merken

2017-03-08T16:55:00+00:00 20. Juli 2016|Categories: Fleischgerichte, Grillsaison, Hauptgerichte, Rezepte, Rind & Kalb|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar