foodies-Grillsaison: Portugiesische Espetadas

In vielen Restaurants in Portugal wird der Espetada, ein typisch portugiesisches Gericht, nicht auf einem Metallspieß, sondern nach alter Sitte auf einem Lorbeerzweig serviert.

Grillsaison-Logo_1024x661Grillmeister Karsten „Ted“ Aschenbrandt spießt das Fleisch allerdings auf Flach- oder Doppelspiesse auf. Wer mag und genügend Lorbeerzweige zur Hand hat, kann diese natürlich alternativ verwenden. Der Lorbeer gibt dann noch zusätzlich einen feinen Geschmack an das Roastbeef ab.

Dazu trinkt man ein erfrischend-spritziges Krombacher Radler, ein Krombacher Radler Naturtrüb oder ein Krombacher Radler Alkoholfrei.

Rezept: Portugiesische Espetadas

Zubereitungszeit: 15-20 Minuten (exklusive Marinierzeit)

Zutaten für vier Personen

  • 1 kg Roastbeef oder Ribeye
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ca. 10 ganze Lorbeerblätter, am besten frisch
  • 5 Wacholderbeeren, zerdrückt
  • 4 EL Petersilie, gehackt
  • Pfeffer, grob gemahlen
  • Meersalz
  • 300 ml Olivenöl
  • 2 – 3 rote Zwiebeln, in Schiffchen zerlegt

Zubereitung

  1. Das Roastbeef oder das Ribeye zunächst in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Dann die Zwiebel, die Knoblauchzehen, die Lorbeerblätter, die zerdrückten Wacholderbeeren, die Petersilie sowie Peffer, Salz und Olivenöl miteinander vermengen.
  2. Bei Raumtemperatur die Zutaten zusammen mit dem Fleisch im Vakuum für ca. eine Stunde oder ohne Vakuum über Nacht marinieren.
  3. Nun abwechselnd Fleisch und die zurecht geschnittenen Zwiebelschiffchen auf Flach- oder Doppelspieße stecken. Danach die Spieße mit grobem Salz bestreuen und 2 – 3 Minuten von jeder Seite grillen.

Tipp: Bei Verwendung eines Gestells können die Spieße gleichmäßig und ohne Anhaften gegrillt werden. Anschließend noch einmal die Spieße mit grobem Meersalz bestreuen und heiß servieren.

Merken

Merken

2017-03-08T16:54:20+00:00 28. Juli 2016|Categories: Fleischgerichte, Grillsaison, Rezepte, Rind & Kalb|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar