foodies EM-Küche: Viertelfinale mit Rezepten aus Portugal – Frittierte Kabeljau-Bällchen – und aus Polen – Zwiebelringe in Knusperteig

foodies_emkueche_01-2

Heute startet das erste Spiel im Viertelfinale der EM 2016.

Um 21:00 Uhr spielen im k.o.-Verfahren die Mannschaften aus Portugal und Polen in Marseille. Den Gewinner aus dieser Runde sehen wir dann im Halbfinale am 6.Juli wieder.

Wir bereiten nach Rezepten aus Polen und Portugal jeweils eine delikate und sehr schmackhafte Vorspeise zu.

Rezepte:

Portugal: Bolinhos de Bacalhau – Frittierte Kabeljau-Bällchen

FischViertel-Fo

Tapas aus Portugal

Zubereitungszeit: 60 Minuten
Zutaten:

  • 150 g getrockneter Kabeljau
  • 150 g getrockneter Stockfisch
  • 250 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Zwiebel, mittelgroß
  • 4 El Petersilie
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Muskat
  • 5 cl Portwein
  • 2 Eier
  • 1,5 l Sonnenblumenöl
  • 1 Bio-Zitrone

Zubereitung:

  1. Den getrockneten Fisch einen Tag in kaltem Wasser einweichen, dabei das Wasser einige Male wechseln. Anschließend den Fisch circa 20 Minuten in kochendem Wasser garen.
  2. Nachdem er etwas abgekühlt ist, Haut und Gräten entfernen. Die Fischstücke nicht zu fein pürieren.
  3. Die Kartoffeln waschen und geschält weich kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Petersilie waschen und fein hacken.
  4. Die Zwiebel schälen und in feine Würfelchen schneiden. Die Kartoffeln mit dem Fisch, den Zwiebeln und der gehackten Petersilie vermischen.
  5. Den Portwein unterrühren und die Masse herzhaft mit Salz, schwarzem Pfeffer und frisch geriebenem Muskat abschmecken.
  6. Das Sonnenblumenöl in einem großen Topf oder einer Fritteuse auf circa 175° erhitzen
  7. Nacheinander die Eier in die Fisch-Kartoffel-Masse einarbeiten, bis ein formbarer Teig entsteht. Aus dem Teig kleine Bällchen formen.
  8. Die Bällchen goldbraun frittieren. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und noch lauwarm servieren.
  9. Die in Spalten geschnittene Zitrone dazu reichen.

Polen: Cebula w chrupiacym ciescie – Zwiebelringe in Knusperteig

ZwiebelringeViertel_Fo

Vorspeise aus Polen

Zutaten:

  • 3 Gemüsezwiebeln
  • 200 g Mehl
  • 3 Eier
  • 4 El Sahne
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1 l Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  1. Die Gemüsezweibeln schälen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben auseinander nehmen zu Ringen.
  2. Mehl, Eier und Sahne zu einem dickflüssigen Teig mixen. Den Teig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Das Sonnenblumenöl entweder in einem großen Topf oder der Fritteuse auf 175° erhitzen.
  4. Die Zwiebelringe nach und nach in den Teig eintauchen und im Fett goldbraun ausbraten. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. Die Zweibelringe im Knusperteig schmecken sehr gut zu einem kühlen Bier.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2017-03-08T14:12:01+00:00 30. Juni 2016|Kategorien: Fussball EM 2016, Rezepte, Vorspeisen, warme Vorspeisen|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar