Food Pairing und Cuisine Style erobern die Cocktailwelt – ein Bartender verrät wie der Cocktailabend zu einem vollen Erfolg wird – mit Rezepten

Caipirinha, Piña Colada oder Long Island Ice Tea – die bekannten Cocktail-Klassiker kennen die meisten.

Doch die Cocktaillandschaft erlebt auch neue Trends, nicht zuletzt durch eigene phantasievolle Kreationen. Beim Food Pairing wird der Cocktail mit aromatisch passenden Beilagen zelebriert. Auch Gemüse und Kräuter im Cocktail sind weiterhin sehr beliebt. Ein Cocktail bietet stets eine exquisite Möglichkeit, stilvoll anzustoßen. Und die prickelnden Drinks selbst zu mixen ist nicht schwer. Um die Cocktailparty zum Erfolg zu machen, gibt es einige Tipps vom Bartender.

Ob stilvolle Cocktailparty oder spontaner Besuch von Freunden – für einen prickelnden Cocktail müssen es nicht immer unzählige Zutaten sein, so Bartender Marcel Zerres. Der 29-Jährige betreibt seit einigen Jahren sein eigenes Cocktailcatering „Rheinstyle Cocktails“ und ist Mitgeschäftsführer der Barfreunde Düsseldorf. Wenn er spontan Drinks für seine Freunde mixt, greift er zu einer hochwertigen Flasche Bourbon und Schweppes Ginger Ale. Dekoriert wird der Cocktail mit einer Zitronen- oder Orangenschale – fertig.
Laut Zerres ist „ein Cocktail nur so gut wie die schlechteste Zutat“. Daher achtet er bei allen Produkten auf Qualität – sowohl bei der Spirituose, als auch beim Filler. „Dabei greife ich gerne auf die Schweppes Mixbegleiter zurück, weil sie einen hohen Anteil an Kohlensäure haben, was das Ganze so spritzig macht“, so Zerres.

Neuer Trend Food Pairing

Wer seine Freunde nachhaltig beeindrucken möchte, sollte sich am Food Pairing versuchen: Dem Cocktail wird eine Praline, aromatisiertes Popcorn oder eine andere Kleinigkeit beigelegt, die ein oder mehrere Aromen mit dem Cocktail gemeinsam hat. Das Ganze wird zum Beispiel auf einem Silbertablett serviert. So hat derjenige eine köstliche Kombination aus Drink und Snack, die miteinander harmonieren. Dazu muss man natürlich über die einzelnen Aromen der Cocktailzutaten Bescheid wissen. Aber auch Neulinge unter den Cocktailmixern können beeindrucken: Um seinen Gästen eine tolle Food Pairing Überraschung zu bieten, empfiehlt Zerres einen Mix aus Amaretto und Schweppes Ginger B., der mit einem Rosmarinzweig und einer Zitronenschale dekoriert wird. Dazu serviert man gebrannte Mandeln, die das Aroma des Amaretto wieder aufnehmen. So bleibt die Party mit selbst gemixten Cocktails unvergessen!

Cuisine Style wird immer beliebter
Ein noch junger Trend auf dem Cocktailmarkt ist die Verwendung von Gemüse, Gewürzen und Kräutern in Cocktails. Die Gurke im Moscow Mule mit Wodka und Ginger Ale gibt dem Drink eine frische Note und Leichtigkeit. Ansonsten harmoniert Basilikum perfekt mit Erdbeeren, Tabasco bringt einen Schuss Schärfe in jeden Drink. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Beim Cuisine Style geht es darum, klassischen Cocktails ein neues besonderes Aroma zu geben und den Gast damit zu überraschen. Das Zusammenspiel verschiedener Geschmacksrichtungen, von süss bis herzhaft und bitter, verleiht dem Cocktail das gewisse Etwas. Für den Einsatz zuhause empfiehlt Zerres gängige Kräuter und Gemüesorten wie Tomate, Gurke, Basilikum & Co.

Ein Interview mit Marcel Zerres zum Thema Food Pairing – den neuen Trend für Cocktail-Liebhaber finden sie hier 

Rezepte:

The Hobbit (mit Alkohol)

TheHobbitCocktail_UB

Cocktail: The Hobbit

Zutaten:

  • Eiswürfel
  • 1 cl Wild Turkey 101 Bourbon
  • 3 cl Di Saronno Amaretto
  • 1 cl frischer Zitronensaft
  • 4 cl Sauerkirsch-Nektar
  • 4 cl Schweppes Ginger B.
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Zitronenzeste

Zubereitung:

Alles in einen Shaker auf viele Eiswürfeln geben, kräftig shaken und auf frische Eiswürfel in ein Tumblerglas abseihen. Anschließend Schweppes Ginger B. aufgießen und mit Rosmarinzweig und einem Zitronentwist dekorieren

 

Bourbon Highball (mit Alkohol)

BourbonHighBall_UB

Cocktail: Bourbon Highball

Zutaten:

  • Eiswürfel
  • 4-5 cl Maker’s Mark Bourbon
  • 1 Dash Angostura
  • 12 cl Schweppes Ginger Ale
  • Zitronenzeste

Zubereitung:

Die Zutaten nacheinander auf viele Eiswürfel in ein Longdrinkglas geben und mit einem Zitronentwist dekorieren

 

Belsazar White Tonic (mit Alkohol)

BelsazarWhiteTonic_UB

Cocktail: Belsazar White Tonic

Zutaten:

  • Eiswürfel
  • 6 cl Belsazar White Vermouth
  • 14 cl Schweppes Dry Tonic
  • 1/8 Limette
  • 1 Zweig Zitronenmelisse

Zubereitung:

Alle Zutaten in ein Longdrinkglas auf viele Eiswürfel eingießen und kurz umrühren. Mit der Limette und Zitronenmelisse dekorieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar