Finale: Deutschlands bester Cheddar-Burger – mit Gewinnerrezept

Tim Waldow (27) aus München hat den besten Cheddar-Burger Deutschlands kreiert.

In einem bundesweiten Wettbewerb von Kerrygold setzte er sich mit seinem Rezept „Scharfer Cheddar-Burger“ gegen weitere acht Burger-Experten durch. Das Rezept besteht aus Jalapenos, Honig-Senf und kräftigem Cheddar-Käse.

Durch seine lange Reifezeit ist Cheddar eine besonders kräftige Käsesorte und kann beim Kochen in vielen Kombinationen eingesetzt werden. Wie alle Produkte von Kerrygold wird auch der Cheddar aus irischer Weidemilch hergestellt – die Kühe grasen auf der grünen Insel bis zu 300 Tage im Jahr auf den fruchtbaren Wiesen.

Hunderte Burger-Experten aus ganz Deutschland haben bei dem Wettbewerb mitgemacht – die besten neun stellten sich in einem Live-Wettbewerb in Hamburg einer kritischen Jury mit dem 2-Sterne-Koch Thomas Martin. Neben pikanten Saucen und süßen Brioche-Buns beeindruckten die Jury bei den Rezepten der Teilnehmer vor allem die kreativen Burger Zutaten, wie zum Beispiel Ananas oder Chilipulver. Thomas Martin war begeistert vom Rezept des Gewinners: „Der scharfe Cheddar-Burger hat gezeigt, wie vielseitig man Cheddar-Käse kombinieren kann. Die Jalapenos und der Honig-Senf ergänzten sich wunderbar mit dem kräftigen Cheddar-Geschmack“, so der Küchenchef des Hotels Louis C. Jacob in Hamburg.

Der Gewinner-Burger von Tim Waldow kommt für einige Wochen auf die Speisekarte von Jim Block. Die Better-Burger-Restaurants des zur Hamburger Block Gruppe gehörenden Unternehmens setzen bei ihren à-la-minute gegrillten Burgern und vitaminreichen Salaten auf frische Zutaten und hervorragende Qualität. Der Münchener darf sich zudem über einen weiteren Preis freuen: Er gewann eine Reise nach Irland, wo sie dem Ursprung des Cheddar nachgehen kann.
Wer es nicht schafft, diesen Burger bei Jim Block zu genießen, kann ihn natürlich zu Hause zubereiten.

Gewinner-Rezept:

Scharfer Cheddar-Burger

Zutaten:.

  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 1 Packung Kerrygold Cheddar würzig in Scheiben
  • 1 Vollkorn Bun
  • 5 Jalapenos
  • 3 Schalotten
  • Dijon Senf
  • grober Senf
  • Sahne
  • Dill

Zubereitung:

  1. 200 g Rinderhack zu einem Patty formen und in einer Grillpfanne oder auf dem Grill rare bis medium (je nach Gusto) anbraten. Erst danach mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  2. OLYMPUS DIGITAL CAMERAEine Scheibe des Kerrygold Cheddar würzig auf den noch heißen Patty legen, sodass diese schon leicht anschmelzen kann. Parallel dazu die Schalotten in Ringe schneiden und mit Kerrygold irischer Butter anbraten, bis sie gold-braun sind. Vollkorn Bun halbieren und im Ofen auf dem Rost kurz anrösten.

Für die Sauce:

  1. 1 EL Dijon Senf, 1 EL grobkörnigen Senf mit 2 EL Honig verrühren. Wer mag, mit einem Schuss Sahne und etwas gehacktem, frischen Dill verfeinern.
  2. Nun die Ober- und Unterseite des Buns mit der Honig-Senf Sauce bestreichen. Das Patty mit dem Kerrygold Cheddar auf die untere Hälfte legen. Anschließend mit Jalapenos Scheiben und reichlich Schalotten belegen. Deckel drauf – fertig.
  3. Die Honig-Senf-Sauce greift dabei die würzig, süßen Aromen des Cheddars perfekt auf. Die feurig, scharfen Jalapenos und die fast schon karamelisierten Charlotten runden das Geschmackerlebnis ab..

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2017-03-08T17:30:27+00:00 16. November 2016|Categories: Fleischgerichte, Goodies 4 Foodies, Grillsaison, Rezepte, Rind & Kalb, Storys|Tags: , , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar