Farbenfrohe Sommerrezepte: Teil 1 – Rhabarbertarte mit Frangipane – mit Weinempfehlung

Ab heute starten wir unser Spezial „Farbenfrohe Sommerezepte“ mit vegetarischen und veganen Gerichten die sich die Foodbloggerin Denise Schuster im Auftrag von Bordeaux-Weinen ausgedacht hat.

Den passenden Wein verraten uns natürlich die Sommelier von Bordeaux-Weinen.

Damit inspirieren wir sie hoffentlich jetzt schon für den kommenden Sommer.

Denise Schuster vom Food-Blog Food Lovin zeigt uns im Teil 1 rechtzeitig bevor die Rhabarerzeit zu Ende ist, wie wir eine sehr leckere Rhabarbertarte mit Frangipane zubereiten können.

Aber was ist nun Frangipane? Da hilft uns ganz schnell Wikipedia: Als Frangipan-Creme oder wie man in Frankreich sagt: Crème Frangipane bezeichnet man eine Creme in der Lebensmittelherstellung. Sie wird als Füllmasse für Backwaren auf Mandelbasis verwendet. Die Food-Bloggerin bereitet eine besonders raffinierte Frangipane für die Tarte zu.

Rezept: Rhabarbertarte mit Frangipane

Zubereitungszeit 1 Stunde
Zutaten für 4 Portionen:
Für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 g kalte Butter
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 6 Stangen Rhabarber
  • 1 Vanilleschote
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 2 EL Honig
  • 2 Eier
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 20 g Mehl
  • 3 Tropfen Mandelaroma
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise gemahlener Kardamom

Zubereitung:

  1. Für den Teig das Mehl mit den gemahlenen Mandeln, dem Puderzucker und dem Vanillezucker in eine Rührschüssel geben. Die kalte Butter in kleinen Stücken dazugeben und mit den Händen zu einem brösligen Teig kneten. Das Ei dazugeben und glatt kneten. Den Teig im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Den Rhabarber putzen und in gleichlange Stücke schneiden, so dass sie in die Tarteform passen. Die Kardamomkapseln mit 50 g Zucker und 300 ml Wasser in einen flachen Topf geben und erhitzen. Die Rhabarberstangen dazugeben, einmal aufkochen lassen, dann den Rhabarber herausnehmen und die Flüssigkeit zu einem zähflüssigen Sirup einkochen.
  3. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Eine längliche Tarteform (10 x 30 cm) ausfetten und mit dem Teig auslegen. In den Ofen stellen und ca. 15 Minuten vorbacken.
  4. Währenddessen die Butter für die Füllung mit dem Honig und den Eiern verquirlen. Mandelaroma, Vanilleextrakt und Kardamom unterrühren. Die gemahlenen Mandeln und das Mehl unterheben.
  5. Die Masse auf den vorgebackenen Tarteboden geben, die Rhabarberstangen darauflegen und im Ofen ca. 20 – 25 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und den Rhabarber mit dem eingekochten Sirup bestreichen.

Die Sommelier von Bordeaux-Wein empfehlen zur Tarte diese Weine:
Konzentrierte Süßweine haben das Talent auch Säure im Dessert zu kompensieren. Rhabarber ist also kein Problem und ein Traum zusammen mit den vanilligen Backaromen
Weinempfehllung:

Bordeaux Weinbegleitung – klassisch Empfehlung: ein edelsüßer und intensiver Süßwein aus Sauternes oder Cadillac Castelnau de Suduiraut 2009

Bordeaux Weinbegleitung – experimentell Empfehlung: lebhafter und fruchtiger Roséwein aus Bordeaux Rosé . Wer Kaffeekränzchen und Apéritif gerne zusammenlegt, sollte sich diese Kombination merken! Zarte Beeren im Duft, elegant und aromatisch am Gaumen!

 

 

Fotos: Fachverband der Bordeaux-Weine.

Merken

Merken

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar