Erfrischend und lecker: kreative Eisteevariationen für den Sommer

Genau das Richtige für heiße Sommertage: Eistee.

Traditionell wird er aus schwarzem Tee hergestellt, mit Zitrusfrüchten abgeschmeckt und nach Belieben etwas gesüßt. Aber auch viele grüne Tees sowie Kräuter- und Früchtetee eignen sich ideal für erfrischende und gesunde Sommerdrinks. Stephanie vom Blog Kleiner Kuriositätenladen hat sich zwei der aktuellen Saisonteesorten aus dem Sortiment von TeeGschwendner ausgesucht: Kalimba und Caipirinha. Sie zeigt, wie kreativ die Eisteezubereitung sein kann.

Der exotisch-fruchtige Geschmack der Früchteteemischung Kalimba entsteht aus einer einzigartigen Mischung aus Hibiskusblüten, Apfelstückchen, Hagebuttenschalen, Orangenschalen, Zitronenschalen und Aromen. Für absolutes Sommerfeeling sorgt auch die alkoholfreie Teeversion des beliebten brasilianischen Kultcocktails Caipirinha. Die Kombination aus grünem Tee, Zitronenschalen und Aroma verleiht der Mischung einen fruchtig-leckeren Geschmack. Stephanie kombiniert in ihrem Rezept den Kalimba mit Thai-Basilikum, Zitronengras und Honig. Sie geben dem Eistee eine spritzig-exotische Note, die begeistert. Gurken-, Limetten- und Erdbeerstückchen sowie Minze verleihen der Caipirinha-Eisteekreation eine sommerliche Frische und sehen dazu noch toll aus.

Dass der eigenen Kreativität mit den Saisontees von TeeGschwendner keine Grenzen gesetzt sind, beweist die Bloggerin mit tollen Ideen: „Ich mache gerne auch Eiswürfel nach meinen Rezepten, so kühle ich dann später den Eistee zum Trinken mit gefrorenen Eisteewürfeln.“ Damit der Drink besonders schick aussieht, hübscht sie die Eiswürfel oft noch mit Obst, ein paar Kräutern, Blumen oder auch Gemüse auf.

Ein Geheimtipp von TeeGschwendner: Wer es eilig hat, kann auch Eis(tee) am Stiel vorbereiten. Diese to-go-Variante erfrischt und kühlt auch unterwegs und macht durch ihre bestechende Optik auch noch gute Laune. So ist die Erfrischung an heißen Sommertagen garantiert.

Rezepte:

Eistee Kalimba mit Zitronengras & Thai-Basilikum

Zutaten für einen Liter Eistee

  • 1 Liter Wasser
  • 30 g Saisontee Kalimba
  • 2 Stiele Zitronengras
  • ½ Zitrone
  • 5 Stiele Thai-Basilikum
  • Honig nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Tee mit kochendem Wasser übergießen und 5-10 Minuten ziehen lassen, dann komplett abkühlen lassen. Mit Honig nach Geschmack süßen.
  2. Das Zitronengras halbieren und mit dem Messerrücken leicht anklopfen, damit die ätherischen Öle besser zur Geltung kommen, die Zitrone vierteln und den Basilikum zerzupfen.
  3. Alles in eine große Karaffe füllen, Eiswürfel dazugeben und mit dem kalten Eistee auffüllen.

Gurken-Erdbeer-Caipirinha-Eistee

Zutaten für einen Liter Eistee

  • 1 Liter Wasser
  • 12 g Saisontee Caipirinha
  • ½ Minigurke
  • 5 Erdbeeren
  • 1 Limette
  • 3 Stiele Minze Rohrohrzucker nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Tee mit 80 °C heißem Wasser übergießen und 3 Minuten ziehen lassen, mit Rohrohrzucker süßen, dann komplett abkühlen lassen.
  2. Die Gurke in Scheiben schneiden, die Erdbeeren halbieren oder vierteln und die Limette ebenfalls in Stücke schneiden. Die Minze zerzupfen und dazugeben.
  3. Alles in eine große Karaffe füllen, Eiswürfel dazugeben und mit dem kalten Eistee auffüllen.

Eistee am Stiel

Zutaten für sechs Stück Lieblingseistee

  • Obst, Gemüse und Kräuter nach Geschmack
  • Holzstäbchen oder Zitronengras als Stiel
  • Eis-am-Stiel-Form

Zubereitung

  1. Eis-am-Stiel-Formen zur Hälfte mit Eistee auffüllen, dann kleingewürfeltes Obst und Gemüse, sowie Kräuter einfüllen.
  2. Für eine halbe Stunde einfrieren. Die Stäbchen in die Mitte stecken, dann die Form mit Tee, Obst und Kräutern auffüllen. Nochmals gefrieren.
  3. In Wachspapier eingewickelt, lassen sich die Popsicles wunderbar auf Vorrat lagern.

Bunte Eiswürfel

Zutaten

  • Obst oder Gemüse nach Geschmack Kräuter nach Belieben essbare Blüten
    gesüßter Eistee, Fruchtsaft oder Wasser

Zubereitung

  1. Obst und Gemüse kleinschneiden, dann in den Eiswürfelformen verteilen. Kräuter dazugeben und die Formen zur Hälfte mit Fruchtsaft oder gesüßtem Eistee auffüllen, dann ca. eine Stunde einfrieren.
  2. Die Formen komplett mit Flüssigkeit auffüllen und durchfrieren lassen.
  3. Die fertigen Eiswürfel lassen sich in einem Gefrierbeutel oder einer Dose im Gefrierschrank auf Vorrat lagern.

Merken

2017-06-21T09:48:26+00:00 21. Juni 2017|Categories: Desserts, Getränke, kalte Desserts, ohne Alkohol, Rezepte|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar