Endlich der erste holländische Matjes ist da – Matjes-Queen Yasmina Filali nahm in Hamburg das erste Matjes-Fass in Empfang

Die offizielle Begrüßung der Schirmherrin und Schauspielerin Yasmina Filali fand Mitte Juni im Museumshafen Oevelgönne in Hamburg statt.

Dort nahm sie feierlich das erste Matjesfässchen in Empfang. Stellvertretend für die Stiftung des KinderHospiz Sternenbrücke durfte sie sich außerdem über eine großzügige Spende in Höhe von 11.111 Euro freuen.

Magermodels waren nicht erwünscht. Mindestens 16 Prozent Fett hatten sich die Heringe bis Ende Mai angefuttert und präsentieren sich in formschönen Holzfässern als Hollandse Nieuwe. Was den Holländischen Matjes von anderen unterscheidet, ist seine besondere Verarbeitung und die Reifung. „Der Matjes wird auf traditionell holländische Weise gekehlt und anschließend in Salzlake eingelegt“, erklärte Gerbrand Voerman, Vorsitzender des niederländischen Hering-Großhandelsvereins: „Seine Reifung wird durch körpereigene Enzyme verursacht, die sich in der Bauchspeicheldrüse befinden.“

Zur Verkostung der ersten Matjes war auch Sterne-Koch Thomas Martin vor Ort. „Die Qualität ist wieder top“, so das positive Urteil, „Deutschland kann sich auf eine tolle Saison der zarten Filets mit dem unverkennbaren rosafarbenen Fleisch freuen.“ Und was sagt Matjes-Queen Yasmina Filali nach der ersten Verkostung? „Als Hamburgerin gehört der Matjes einfach zu den Hauptnahrungsmitteln. Besser kann ein Fischhappen nicht schmecken.“

Als Schirmherrin des Events hat sie zudem doppelten Grund zur Freude: Für das Kinder-Hospiz Sternenbrücke spendeten die niederländischen und deutschen Fischunternehmen einen beachtlichen Betrag. „Für seine tägliche Arbeit mit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen ist das Kinder-Hospiz Sternenbrücke auf Spenden angewiesen. Ich freue mich sehr, dass wir mithilfe des Holländischen Matjes zu diesem wichtigen Dienst etwas beitragen können“, bedankt sich die Schirmherrin des Events, Yasmina Filali im Namen der Stiftung.

Für das ultimative Matjes-Abendbrot mit jungem Matjes braucht man nicht viel:
Auf einer Scheibe dunklen Sonnenblumenkernbrot kann sich der Matjes optimal entfalten, dazu Rucola und rote Zwiebeln oben drauf. Um eine süßliche Note hinzuzufügen, einfach die Stulle zusätzlich mit dünnen Apfelscheiben belegen.

Als Burger gehen Matjes-Fischbrötchen locker auch als Trend-Food durch. Das besondere Highlight? Eine Avocado-Mango-Creme. Hierzu eine Avocado entkernen und das Fruchtfleisch entfernen. Das Fruchtfleisch der Mango zu einem Drittel würfeln und den Rest in Spalten schneiden. Zusammen mit einer halben in Ringe geschnittenen Lauchzwiebel, 200 Gramm Joghurt, zwei Teelöffel grüner Currypaste und drei Esslöffel Limettensaft mit dem Stabmixer fein pürieren. Danach nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Avocado-Mango-Creme auf Burger-Buns streichen, ein Bett aus Spinatblättern bereiten und den Matjes darauf legen. Der Rest der Lauchzwiebel und die Mangoscheiben runden das hipste unter den Fischbrötchen ab.

Weitere Matjes Rezepte werden wir Ihnen morgen präsentieren.

Merken

2017-08-12T11:23:15+00:00 27. Juni 2017|Kategorien: Fisch & Meeresfrüchte, Goodies 4 Foodies, Storys|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar