foodies EM-Küche: Achtelfinale mit Rezepten aus der Schweiz Club-Sandwich deluxe und aus Nordirland Pfeffersteak-Sticks mit Sauce Béarnaise

foodies EM-Küche: Achtelfinale mit Rezepten aus der Schweiz Club-Sandwich deluxe und aus Nordirland Pfeffersteak-Sticks mit Sauce Béarnaise

foodies_emkueche_01-2

Heute geht es los mit den k.o. Spielen der EM.

Es spielen als erstes ab 15:00 Uhr in Saint Etienne die Schweizer geben die Polen. Um 18:00 Uhr wird in Paris Wales gegen Nordirland angepfiffen und um 21:00 Uhr in Lens Kroatien gegen Portugal.

Wir empfehlen zum Einstieg in den Fußball-Abend ein delikates Club Sandwich Deluxe und etwas später eine ganz besondere Spezialität, Pfeffersteak-Sticks mit Sauce Béarnaise.

Viel Spaß bei einem gemütlichen Fußball-Samstag zu Hause– draußen regnet es sowieso…

Rezepte:

Schweiz: Club-Sandwich Deluxe mit Schweizer Emmentaler AOP Zutaten

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Rubrik: Kooperation.Thema: Schweizer Käse.Rezept: Club-Sandwich deluxe

Fingerfood Club Sandwich deluxe

Zutaten für 8 Portionen

  • 16 dünne Scheiben eckiges Vollkornbrot (ca. 35 g pro Scheibe)
  • 1 Zwiebel
  • 2 große, reife Avocados
  • 4 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 12 Scheiben Bacon
  • 16 Scheiben Emmentaler AOP (à ca. 25 g)
  • 150 g hauchdünn geschnittener Putenbrust-Aufschnitt

Zubereitung:

  1. Vollkornbrote leicht rösten. Zwiebel schälen und fein würfeln. Avocado halbieren, entkernen, Fruchtfleisch aus der Schale löffeln und mit einer Gabel fein zerdrücken. Zitronensaft, Zwiebelwürfel, Salz und Pfeffer unterrühren. Bacon in einer Pfanne ohne Fett kross braten.
  2. Brotscheiben mit Avocadomus bestreichen und mit einer Scheibe Käse belegen. Jeweils 4 der Scheiben mit Bacon und Putenbrust belegen.
  3. Nun die Brote zu 4 Türmchen stapeln, leicht zusammendrücken, diagonal halbieren und evtl. mit Holzspießen fixieren.

Tipp: Für den kleinen Hunger (in der Halbzeitpause) oder als Fingerfood einfach die Anzahl der Brotscheiben halbieren.

 

Nordirland: Pfeffersteak-Sticks mit Sauce Béarnaise

Irische Pfeffersteak-Sticks mit Sauce Béarnaise

Pfefferteak-Sticks mit Irish Beef

Zutaten: Für 4 Personen

  • 4 x 225 g Sirloin Steaks
  • 2 EL gemischte Pfefferkörner, leicht zerstoßen
  • 2 TL Estragon- oder Weißweinessig
  • 1 TL frischer Estragon, gehackt
  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • eine Prise Salz
  • 225 g ungesalzene Butter

Zubereitung:

  1. Die Pfefferkörner auf einen flachen Teller geben und die Steaks zum Ummanteln hineindrücken.
  2. Dann die Steaks auf Backpapier legen und locker mit Frischhaltefolie bedecken. Die Steaks können 3 bis 4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank zur Entfaltung des Pfefferaromas aufbewahrt werden, sollten aber zur Weiterverarbeitung wieder auf Zimmertemperatur kommen.
  3. Erst für die Steaks helles Olivenöl in einer großen Bratpfanne erhitzen. Die Steaks mit Meersalz würzen und in die heiße Pfanne geben. Auf jeder Seite 1 Minute zum Versiegeln anbraten, dann die Hitze reduzieren. Ein Stück Butter hineingeben und die Steaks weitere 4 Minuten braten und dabei einmal umdrehen. Die Steaks auf einen Teller legen und ruhen lassen.
  4. Für die Sauce Béarnaise Estragon- oder Weißweinessig, frischen Estragon, Eigelb und Ei mit dem Salz in eine Küchenmaschine geben. Pürieren, bis der Estragon sehr fein gehackt ist.
  5. Vorsichtig die Butter in einer Schmorpfanne erhitzen, bis sie geschmolzen ist und zu schäumen beginnt. Die Küchenmaschine erneut einschalten und auf mittlerer Stufe die geschmolzene Butter in einem gleichmäßigen Strahl durch die Öffnung einfließen lassen. Weitere 5 Sekunden pürieren und in die Pfanne zurück schütten, aber nicht wieder auf den Herd stellen.
  6. Mithilfe der Resthitze der Pfanne die Sauce andicken und dabei 1 Minute rühren. Dann servieren. Alternativ kann die Sauce auch in einer hitzebeständigen Schüssel über heißem Wasserbad oder in einem noch warmen, aber ausgeschalteten Ofen warm gehalten werden.
  7. Zum Servieren jedes Steak in dünne Scheiben schneiden und dann auf 12-15 Bambusspieße wie Bänder aufstecken. Auf Servierplatten anrichten und die warme Sauce Béarnaise in kleinen Schüsseln dazu reichen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar