foodies EM-Küche: Rezepte aus Belgien Gaufres de Liège und Ungarn Langos

foodies_emkueche_01-2

Gespielt wird heute im Stadion in Bordeaux. Dort treten um 15:00 Uhr die Belgier gegen die Iren an.

Weiter geht es um 18:00 Uhr in Marseille wenn Island gegen Ungarn spielt. Das letzte Spiel des Tages bestreiten die Portugiesen gegen die Österreicher ab 21:00 Uhr in Paris.

Wir werden es uns mit Lütticher Waffeln aus Belgien am Nachmittag gut gehen lassen und später dann, gibt es bei uns Langos, ein ungarische Spezialität zu den Spielen.

Jo etvagyat, Bon appétit

Ungarn: Langos

Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten

Langos, traditional Hungarian pancake with cheese, bacon, and garlic

herzhafte Langos

Zutaten:

Für 6 Personen

Teig:

  • 500 g Mehl (Type 550 )
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Zucker
  • 20 g Hefe
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL weiche Butter

Für den Belag:

  • 250 g saure Sahne
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 5 Stängel glatte Petersilie
  • 150 g durchwachsener Räucherspeck
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 El Butter

Außerdem:

1 l neutrales Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung:

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken.
  2. Die Milch lauwarm erwärmen und den Zucker einrühren. Die Hefe in die Milch brökeln und auflösen. Die Hefemilch in die Mulde geben, mit etwas Mehl bestäuben. Den Teigansatz abdecken und an einem warmen Ort circa 15 Minuten aufgehen lassen.
  3. Die Butter, das Salz und 200 ml lauwarmes Wasser zum Teigansatz geben. Mit den Knethakten eines Handrührers oder der Küchenmaschine gut miteinander verkneten. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem glatten, leicht klebrigen Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 60 Minuten aufgehen lassen.
  4. Für den Belag die saure Sahne mit Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken und glatt rühren. Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blättchen der Petersilie grob schneiden. Vom Räucherspeck die Schwarte entfernen und den Speck in kleine Würfelchen schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in Würfelchen schneiden. Den Knoblauch geschält in dünne Scheibchen schneiden.
  5. Den Backofen auf 100° vorheizen. In einer Fritteuse oder einem weiten, hohen Topf das Pflanzenöl auf 180° erhitzen. Mit einem Holzkochlöffel testen ob das Öl heiß genug ist. Bilden sich um den Stiel des Kochlöffels kleine Bläschen ist die Temperatur zum Frittieren erreicht.
  6. Den Teig nochmals gut durchkneten. Mit beölten Händen in sechs gleich große Stücke teilen und zu 1 cm dicken Teigfladen formen. Diese Fladen nun nach und nach im heißen Öl circa 4 Minuten goldbraun frittieren. Ab und zu den Fladen beim frittieren wenden. Den Langos aus dem Öl nehmen und auf einem Küchenpapier etwas abtropfen lassen. Auf einem Teller im Backofen warm halten.
  7. Die Butter für den Belag in einer Pfanne zerlassen. Die Speckwürfel und die Zwiebelwürfel darin circa 4 Minuten anbraten. Nach zwei Minuten die Knoblauchscheibchen dazugeben. Zum Schluss die Petersilie unterrühren und mit Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken.

Zum Servieren die Langos mit dem Sauerrahm bestreichen und etwas von der Speckmischung darauf verteilen.

 

Belgien: Gaufres de Liège – Lütticher Waffeln

belgische waffeln

Waffeln nach belgischem Rezept

Zutaten:

Zutaten für circa 15 kleine Waffeln

  • 400 g Weizenmehl
  • ½ Tütchen Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 1 Vanilleschote, Mark
  • 2 Eier
  • 100 g weiche Butter
  • 160 ml lauwarme Milch
  • 175 g Hagelzucker
  • Puderzucker

Zubereitung:

  1. Das Mehl mit der Hefe, dem Salz und dem Zucker in einer Schüssel gut vermischen. Die Eier und die Butter sowie das Vanillemark unterrühren. Den Teig rühren bis eine glatte Masse entstanden ist.
  2. Die lauwarme Milch unter ständigem Rühren zufügen bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Diesen Teig 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Vor dem ausbacken der Waffeln den Hagelzucker unter den Teig geknetet. Waffeleisen vorheizen und dann kleine Teigportionen circa 5 – 8 Minuten backen.
  4. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

 

foodies Küchengeflüster:

Waffeln sind in Belgien als absolute Spezialität bekannt. Dabei unterscheidet man zwischen Brüsseler Waffeln und den Lütticher Waffeln. Die Waffeln aus Brüssel werden aus einem weichen Eierteig gebacken, während die Lütticher Waffeln dick, zuckersüß und buttertriefend beschrieben werden. Der Hagelzucker karamelisiert beim backen und es ergibt sich ein ganz toller Geschmack.

Merken

Merken

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar