Eiszeit: Cookie-Dough-Eismuffin mit Nougatkern

Bereits 1775 erschien mit dem Titel De sorbetti in Neapel von Filippo Baldini ein Buch über die Eiszubereitung – das erste Buch dieser Art überhaupt.

Darin finden sich Rezepte für Speiseeis aus Zucker, Salz, Schnee, Zitronensaft aber auch mit Schokolade und Zimt. Damals kam die Zubereitung von Speiseeis einer Wissenschaft gleich. Heute hingegen gelingt die Eiszubereitung zuhause ohne Zauberei ganz einfach.

Alle lieben Muffins und alle lieben Eis. Wir haben aus diesem Grund dieses Rezept eine Kombi aus Beidem herausgesucht.

Rezept: Cookie-Dough-Eismuffin mit Nougatkern

Ergibt ca. 16 Stück

Zutaten:
Für den Keksteig:

  • 25 g Blockschokolade
  • ½ Vanilleschote
  • 60 g Butter
  • 60 g Diamant Brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Milch
  • 100 g Mehl

Für das Eis:

  • 350 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 200 g Diamant Eiszauber für Milch
  • 3–4 EL Schokoladenraspel, zartbitter

Für den Nugatkern:

  • 150 g Nuss-Nougat-Creme
  • 20 g neutrales Öl

Zubereitung:

  1. Schokolade hacken. Mark der halben Vanilleschote auskratzen.
  2. Butter mit braunem Zucker 3–4 Minuten sehr schaumig rühren, dann Salz, Milch, Vanillemark und Mehl dazugeben und unterkneten. Zuletzt Schokolade unterkneten. Teig in Folie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend erbsengroße Stücke aus dem Teig formen.
  3. Milch in ein ausreichend großes (ca. 1,5 l), hohes Rührgefäß geben. Diamant Eiszauber für Milch hinzugeben und mit einem Handrührgerät 1 Minute vorsichtig auf niedrigster Stufe verrühren. Danach weitere 2 Minuten auf höchster Stufe cremig aufschlagen.
  4. Mark der Vanilleschote auskratzen und zusammen mit Keksteig und Schokoladenraspeln mit dem Handrührgerät unterrühren.
  5. Nuss-Nougat-Creme und Öl gut miteinander verrühren. (Es ist normal, dass diese Creme relativ flüssig ist.)
  6. Eismischung auf Silikon-Muffinformen verteilen. Nuss-Nugat-Creme in einen Spritzbeutel füllen und jeweils mittig in die Muffinformen etwas Nuss-Nugat-Creme füllen.
  7. Eismuffins mit Folie abdecken und mindestens 5–8 Stunden, am besten über Nacht, im Gefrierschrank bei -18 °C einfrieren.
  8. Zum Servieren Muffins aus den Formen lösen.

Tipp:
Durch das Öl im Nougatkern hat dieser einen besseren Schmelz. Wer dies nicht möchte, kann das Öl auch weglassen.

 

Foto: Diamant Zucker

Merken

Merken

Merken

Merken

2017-08-16T09:00:29+00:00 16. August 2017|Kategorien: Desserts, kalte Desserts, Rezepte|Tags: , , , , , , |1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Manuela 20. August 2017 um 10:33 Uhr - Antworten

    Sehr lecker 🙂 … wird ausprobiert!

Hinterlassen Sie einen Kommentar