Dorade auf spanische Art – mit Rezept

Schon in der Antike kannten die Anrainer am Mittelmeer die Dorade als edlen und geschmackvollen Speisefisch.

Die Dorade gehört zur Familie der Brassen und wird wegen des goldenen Streifen zwischen den Augen auch Goldbrasse genannt. Das Fleisch ist fest, zart und sehr schmackhaft. Zudem hat der Fisch weniger Gräten als seine Verwandten, etwa die Rotbrasse.

Die Dorade eignet sich für vielerlei Zubereitungsarten: Gegrillt und gebraten schmeckt sie ebenso gut wie gedünstet. In Frankreich findet man sie unter dem Namen Dourade auf der Speisekarte, in Italien als Orata und in Spanien als Dorada. Wir haben uns für eine Dorada auf spanische Art entschieden.

Hier das Rezept:

spanische Dorada
Print Recipe
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Portionen
4
Portionen
4
spanische Dorada
Print Recipe
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Portionen
4
Portionen
4
Zutaten
  • 1 kg Dorade
  • 100 g Serano-Schinken dünne Scheiben
  • 50 ml Olivenöl
  • 20 g Butter
  • 2 Schalotten
  • 500 g Kartoffeln, kleine
  • 300 g Perlzwiebeln
  • 250 g Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bio-Zitrone
  • Chilisalz und schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Bund Blattpetersilie
  • 1/8 l Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
  • 1 Zweig Rosmarin
Portionen:
Anleitungen
  1. Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Schalotten schälen und würfeln. Die kleinen Kartoffeln waschen, schälen und halbieren. Tomaten waschen und in Würfel schneiden.
  2. Die Dorade vorbereiten, filetieren und in Portionsstücke schneiden. Mit ein paar Spritzern Zitronensaft und etwas Salz würzen. Die Fischstücke mit dem Seranoschinken umwickeln. Olivenöl und Butter in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Fischstücke darin zirka 4 Minuten von allen Seiten braten. Den Fisch aus der Pfanne nehmen und im vorgeheizten Backofen warm halten.
  3. Die Schalotten im Fischbratöl anbraten. Perlzwiebeln, Tomaten und Kartoffeln zufügen und alles kurz andünsten. Mit der Hühnerbrühe ablöschen und 12 Minuten köcheln lassen. Die Knoblauchzehen sehr fein gewürfelt unterrühren. Mit Chilisalz, schwarzem Pfeffer und abgeriebener Zitronenschale abschmecken.
  4. Den Fisch auf das Gemüseragout legen und zugedeckt nochmals 10 Minuten ziehen lassen. Die Petersilie gewaschen, getrocknet und gehackt über den Fisch streuen.
  5. Die spanische Dorada sofort heiß servieren. Dazu passt ein frischer Salat und ein leichter Rotwein.
Dieses Rezept teilen
 
2016-06-03T08:36:00+00:00 27. März 2014|Kategorien: Fisch & Meeresfrüchte, Hauptgerichte, Rezepte|Tags: , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar