Delikates Wintergericht: Lammragout mit Äpfeln und Polenta

Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, freuen wir uns ganz besonders über ein schmackhaftes und deftiges Gulasch oder, wenn es etwas raffinierteres sein soll, über ein leckeres Ragout.

Der Begriff Ragout stammt übrigens aus dem Französischen und bedeutet übersetzt soviel wie „den Gaumen reizen, Appetit machen“
Die Zubereitung eines Ragouts unterscheidet sich von der Zubereitung eines Gulasch dadurch: Bei der Zubereitung eines Ragouts werden zuerst die Fleischwürfel angebraten und anschließend die Zwiebeln dazugegeben, bei Gulasch ist die Reihenfolge umgekehrt.

Eins ist sicher, mit unserem „Lammragout mit Äpfeln und Polenta“ werden wir auf jeden Fall die Gaumen reizen und durch die Zugabe von Salbei und Thymian und dem cremigen Polenta erhält dieses Ragout auch noch einen mediterranen Touch.

Rezept: Lammragout mit Äpfeln und Polenta

Zubereitungszeit: 90 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

  • 3 Zwiebeln
  • 800 g entbeinte Neuseeland- Lammkeule
  • 3 Kardamomkapseln
  • 3 EL Olivenöl
  • 500 ml Cidre
  • 1/2 Stange Zimt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 ml Wasser
  • 1 Bund Thymian
  • 1 Bund Salbei
  • 500 g Maronen
  • 2 rotschalige Äpfel
  • 60 g Butter
  • 700 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • Salz
  • 60 g geriebener Parmesan
  • 110 g Polentagrieß
  • 1 El weiche Butter
  • 1 El Mehl

Zubereitung:

  1. Zwiebeln abziehen und würfeln. Lammfleisch fein würfeln, dabei evtl. das Fett entfernen. Kardamomkapseln in einem Mörser grob zerstoßen. Samen aus den Kapseln lösen und die Samen grob zerstoßen.
  2. Olivenöl in einem Schmortopf erhitzen und das Fleisch portionsweise darin anbraten. Zwiebeln zufügen und kurz anbraten. Fleisch und Zwiebeln mit Cidre ablöschen und mit Kardamom, Zimt, Salz und Pfeffer würzen. Nach und nach Lammfond zufügen. Zugedeckt ca. 70 Minuten schmoren.
  3. Thymian und Salbei waschen und trocken schütteln. Die Blättchen von den Stielen zupfen. Salbei grob hacken. Die Schale der Maronen kreuzweise einschneiden. Im heißen Backofen bei 200° ca. 20-25 Minuten backen. Anschließend aus den Schalen herauslösen.
  4. Die Äpfel waschen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Apfelviertel in dicke Spalten schneiden. 40 g Butter erhitzen und die Apfelspalten anbraten. Die Hälfte der Kräuter zufügen und kurz mitbraten. Maronen kurz mit garen. Äpfel und Maronen zum Ragout geben.
  5. Milch und Sahne aufkochen. Mit Salz, Parmesan und restlichen Kräutern würzen. Polentagrieß zufügen und unter Rühren ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  6. Inzwischen Butter und Mehl verkneten. Lammragout mit der Mehlbutter binden. Ragout 2-3 Minuten köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren. Lammragout mit der cremigen Polenta servieren.

 

2016-07-14T18:24:55+00:00 26. Januar 2015|Kategorien: Fleischgerichte, Hauptgerichte, Lamm, Rezepte|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar