Delikate Sommerküche – mediterrane Rinderroulade – mit Rezept

Den deutschen Klassiker Rinderrouladen kann man sich als Sommergericht kaum vorstellen – das ist eher etwas für die Herbst- und Wintersaison.

Aber mit einer Rinderroulade auf mediterrane Art liegen wir auch im Hochsommer genau richtig. Schon die Füllung mit getrockneten Tomaten und Kapernäpfeln ist außergewöhnlich und macht die Rouladen angenehm leicht – Urlaubsfeeling inklusive.

Rezept: Mediterrane Rinderroulade

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 St. Rinderrouladen
  • Salz, Pfeffer
  • 4 TL Süßen Senf
  • 4 Scheiben Bacon/Frühstücksspeck
  • 4 St. getrocknete Tomaten
  • 8 St. Kapernäpfel
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 St. Zwiebel
  • Öl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 ml trockener Rotwein
  • 400 ml Rinder Fond (Lacroix)
  • 100 ml Sahne

Zubereitung:
1. Die Rouladen von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einer Seite mit dem Süßen Senf bestreichen und mit Bacon, den getrockneten Tomaten und den Kapernäpfeln belegen. Die Rouladen einrollen und mit Rouladennadeln feststecken. Alternativ können auch Zahnstocher oder ein Bindfaden genommen werden. Das Suppengrün und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.

2. Etwas Öl in einem backofengeeigneten Topf erhitzen und die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten, im Anschluss wieder aus dem Topf nehmen. Nun das gewürfelte Gemüse in den Topf geben und anbraten. Wenn das Gemüse Farbe angenommen hat, das Tomatenmark dazu geben, weiter anbraten und mit ein wenig Rotwein ablöschen und dünsten lassen.
Danach mit dem restlichen Rotwein und dem Rinder Fond auffüllen und die Rouladen wieder in den Topf geben. Die Rouladen sollten ca. zu ¾ bedeckt sein. Nun die Rouladen bei 180 °C ca. 2 Stunden im Backofen schmoren. Nach dem Garen die Rouladen wieder aus dem Topf nehmen, die Soße mit einem Pürierstab pürieren, die Sahne hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Soße nochmals erhitzen und die Rouladen wieder in den Topf geben.

Dazu passen sehr gut gekochte und anschließend in Butter geschwenkte Kartoffeln sowie ein Glas fruchtiger Rotwein.

Buon Appetito!

2017-03-08T17:28:21+00:00 23. Juli 2014|Categories: Fleischgerichte, Hauptgerichte, Rezepte, Rind & Kalb|Tags: , , , , |1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Kaan 28. Juli 2014 um 17:38 Uhr- Antworten

    Einfach superlecker.

Hinterlassen Sie einen Kommentar