Buchvorstellung: Deftig vegetarisch oder die pure Lust an schmackhafter Küche – mit Rezepten

Sie lieben vollen Geschmack, Röstaromen und Würze satt, würden aber gern ab und zu oder ganz auf Fleisch verzichten?

Über 70 einfach zuzubereitende, jedoch raffinierte Rezepte präsentiert Ihnen das Buch „Deftig vegetarisch“ und zeigt, was vegetarische Küche leisten kann. Sie erfahren, wie man beim Braten, Schmoren, Gratinieren, Frittieren, Grillen, Rösten, Marinieren, Karamellisieren, Backen oder Panieren den vollen Geschmack auf den Teller bekommt. Ob Kaspressknödel oder Krautwickel, Caponata oder Ziegenkäsetarte, Quinoa-Bratlinge, Feta in Olivenkruste, Kichererbsenbällchen, Veggie-Burger vom Grill oder Grünkern-Wurzelgemüse-Salat, jedes Rezept vermeidet Fleisch und Fisch, minimiert konsequent tierische Fette und verwendet frisches, unbehandeltes Gemüse. Die Küche legt Wert auf frische Kräuter und hochwertige Öle. Traditionelle Rezepte erleben ungeahnte kulinarische Höhenflüge. Neue Rezepte für herzhaft-bodenständige Gerichte werden kreiert. Internationale Klassiker verwandeln sich zu vegetarischen Küchenhits. Und alle Rezepte wurden in der Versuchsküche erprobt.

foodies Fazit: Ein wunderschön aufgemachtes Kochbuch, das nicht nur „eingefleischte“ Vegetarier ansprechen wird. In den einzelnen Rubriken werden die jeweiligen Gartechniken im Detail erklärt, bevor es an die Rezepte geht. Prachtvolle Food-Fotos runden das Kochbuch ab und machen Appetit auf mehr. Gut gefällt uns, dass es zu allen Rezepten zusätzliche wertvolle Tipps für die Praxis gibt, ob zu den Beilagen oder als Hinweise zu den Zutaten. Die Rezepte sind sehr detailliert beschrieben, erleichtern somit auch den Anfängern die Zubereitung. Auch ausgesprochen Nicht-Vegetarier können in diesem Buch herrliche Rezepte entdecken, die mehr Abwechslung auf den Tisch bringen. Für Vegetarier ist das Hardcover-Buch ein must have.

Wir stellen Ihnen heute ein Rezept aus der Rubrik „Karamelisieren“ vor.

Rezept: Pasta mit karamellisierter Zitrone, Brokkoli und Mandeln

Pasta mit karamellisierter Zitrone, Brokkoli und Mandeln

Pasta mit karamellisierter Zitrone, Brokkoli und Mandeln

Zubereitungszeit 30 Minuten
Für 4 Personen

  • Salz
  • 500 g Brokkoli
  • 500 g Pasta (z. B. Penne)
  • 3–4 rote Zwiebeln
  • 2–3 Knoblauchzehen
  • 2 kleine Biozitronen
  • 4 EL Rohrohrzucker
  • 80 g Mandelkerne
  • 125 g kräftiger Bergkäse
  • 6 EL Olivenöl
  • feines Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Chiliflocken
  • 2–3 EL natives Olivenöl extra

Zubereitung:
1. Reichlich Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und kräftig salzen. Den Brokkoli putzen, in Röschen teilen, auf ein Sieb geben, waschen und abtropfen lassen. Im kochenden Salzwasser in etwa 1 Minute bissfest garen. Den Brokkoli durch ein Sieb abgießen (dabei das Wasser auffangen), kalt abspülen und abtropfen lassen. Das Salzwasser erneut zum Kochen bringen und die Pasta nach Packungsanweisung bissfest kochen. Durch ein Sieb abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen.

2 Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Zitronen heiß abspülen, trocken reiben, in feine Scheiben schneiden und mit dem Zucker in einer Schale mischen. Die Mandeln grob hacken und den Käse grob reiben.

3 Das Olivenöl in einer weiten Pfanne erhitzen und die Zwiebelspalten darin 2 Minuten anbraten. Knoblauch und Mandeln dazugeben und kurz mit anbraten. Die Zitronenscheiben mitsamt Zucker dazugeben und 2–3 Minuten mit erhitzen. Dabei ab und zu umrühren, bis die Zitronenscheiben goldbraun karamellisiert sind.

4 Brokkoliröschen und Pasta dazugeben und alles zusammen unter Rühren 3–4 Minuten erhitzen. Mit Meersalz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.

5 Die Pasta auf vorgewärmten tiefen Tellern anrichten, mit etwas nativem Olivenöl beträufeln und mit reichlich Käse bestreuen.

Tipps
Die Brokkoliröschen können Sie durch in Streifen geschnittenen Fenchel oder Blumenkohlröschen ersetzen.
Liebhaber von fruchtiger Süsse rühren kurz vor Schluss zusätzlich 2 EL saftige Rosinen unter die Pasta.

 

Morgen geht es weiter mit „Deftig vegetarisch“ …mit Rezepten aus den Rubriken „Backen“ und „Schmoren“

 

Titel: Deftig vegetarisch

Autorin: 
Anne-Katrin Weber

Food-Fotograf: Wolfgang Schardt

Verlag: Becker Joest Volk Verlag

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar