Chutneys, kleiner Klecks große Wirkung – mit Rezepten

Chutney ist angeblich für den Inder das, was für den Deutschen die Sauce zum Schweine- oder Rinderbraten ist.

Doch bei den Indern kommt Chutney auch zu Fisch- und Gemüsegerichten auf den Tisch, meist frisch zubereitet. Chutney ist eine würzige, scharf-pikante Sauce, die häufig auch süß-sauer sein kann. Nach Europa brachten die Engländer die Chutneys während der Kolonialzeit mit. Ein Chutney besteht aus Früchten oder Gemüsen die durch entsprechende Zutaten die gewünschte Geschmackrichtung erreichen. Gereicht wird es zu kurz gebratenem Fleisch, Fisch, kaltem Braten, Käse oder Gegrilltem. Die Herstellung ähnelt sehr dem Marmeladekochen.

Hier die Rezepte:

foodies Pflaumen Chutney
Print Recipe
Zubereitungszeit: 15 Minuten + 45 Minuten köcheln
foodies Pflaumen Chutney
Print Recipe
Zubereitungszeit: 15 Minuten + 45 Minuten köcheln
Zutaten
  • 6 EL Wasser
  • 3 EL Balsamico Essig rot
  • 4 EL Portwein,
  • 5 EL brauner Zucker
  • 1 kg Pflaumen
  • 1 rote Zwiebel
  • 5 cm Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Sternanis
  • 1 Stück Zimtstange
  • 1 Nelke
  • 3 Pimentkörner
Portionen:
Anleitungen
  1. Aus Wasser, Balsamico-Essig, Portwein und Zucker einen Sud aufkochen. Die entsteinten und in Spalten geschnittenen Pflaumen sowie eine geschälte und in Spalten geschnittene Zwiebel zufügen. Die Gewürze: geschälter Ingwer, Sternanis,Zimtstange, Nelke sowie die Pimentkörner zufügen.
  2. Die Pflaumen 45 Minuten köcheln lassen - nicht rühren, da sie sonst anbrennen. Das noch heiße Chuthney in saubere Gläser füllen und verschließen. Gläser auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.
Dieses Rezept teilen
 

 

Orangen-Zwiebel-Chutney
Print Recipe
Zubereitungszeit: 30 Minuten + 3 Stunden köcheln
Portionen
1 Pfund
Portionen
1 Pfund
Orangen-Zwiebel-Chutney
Print Recipe
Zubereitungszeit: 30 Minuten + 3 Stunden köcheln
Portionen
1 Pfund
Portionen
1 Pfund
Zutaten
  • 2 Bio-Orangen
  • 250 g rote Zwiebeln
  • 1 kleine Paprikaschote, rot
  • 130 g Datteln ohne Kerne
  • 125 g brauner Zucker
  • 150 ml Balsamico Essig weiß
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 2 Prisen Nelkenpulver
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Pimentpulver
Portionen: Pfund
Anleitungen
  1. Die Schalen der Orangen fein abreiben. Orangen filetieren und in kleine Stückchen schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Paprikaschote und Datteln entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden. Das Fruchtfleisch der Orangen die abgeriebene Schale der Orangen sowie die Zwiebeln, die Paprika und die Datteln mit allen Zutaten in einen Topf geben. Die Masse zum kochen bringen und mindestens 3 Stunden köcheln lassen. Ab und zu umrühren.
  2. In der Zwischenzeit die Gläser und deren Deckel heiß spülen und abtropfen lassen. Wenn das Chutney eingekocht und dicklich ist heiß in die Gläser füllen. Die Gläser sofort mit dem Deckel verschliessen. Mit einem schönen Etikett versehen ein nettes Mitbringsel. Dieses Chutney schmeckt gut zu gegrillten Gerichten zum Beispiel zu Hamburgern
Dieses Rezept teilen
 

 

Chutney von Trockenobst
Print Recipe
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Portionen
500 g
Portionen
500 g
Chutney von Trockenobst
Print Recipe
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Portionen
500 g
Portionen
500 g
Zutaten
  • 250 g Trockenpflaumen, ohne Steine
  • 200 g getrocknete Aprikosen
  • 180 ml Wasser
  • 1 Bio-Zitrone
  • 4 EL Balsamico Essig weiß
  • 2 EL Weißwein trocken
  • 1/2 TL Salz
  • Korianderpulver
  • 2 cl Cognac
Portionen: g
Anleitungen
  1. Die Hälfte der Trockenfrüchte mit einem Stabmixer pürieren, den Rest in kleine Würfelchen schneiden. Die Schale der Zitrone abreiben und die Zitrone auspressen.
  2. Die Trockenfrüchte in einen Kochtopf geben. Wasser, Zitronensaft, abgeriebene Zitronenschale, Essig und Wein unterrühren.Das Mus mit Salz und Koriander abschmecken. Anschließend das Chutney unter rühren langsam aufkochen. Einmal kräftig aufkochen lassen und dann den Cognac einrühren.
  3. Das Chutney noch heiß in gut verschließbare Gläser füllen. Dieses Chutney passt gut zu Braten, Geflügel sowie Fleisch und Fischfondues. Im Kühlschrank ist es 3 Monate haltbar
Dieses Rezept teilen
 

Hinterlassen Sie einen Kommentar