Buchvorstellung: Teil 3- Deftig vegetarisch – die besten Party- und Fingerfood-Rezepte für rauschende Feste – heute Olivenlaibchen mit Artischockencreme

Nach dem Kräuter-Zupfbrot und dem äußerst lecker Nudelsalat mit halbgetrockneten Tomaten haben wir heute ein Rezept für Olivenlaibchen mit Artischokencreme für Sie.

Wir finden, dass diese delikaten Laibchen mit der wunderbaren Artischokencreme nicht nur für Party´s geeignet sind, sondern auch ein wunderbares Abendessen oder für einen schönen Abend mit Freunden auf der Terrasse. Dazu ein schönes Glas Wein.

Rezept: Olivenlaibchen mit Artischockencreme

Zubereitungszeit 45 Minuten + 20-­25 Minuten Backen

Zutaten: Ergibt 8 Stück

Für die Olivenlaibchen

  • 75 g getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 100 g grüne und schwarze Oliven (entsteint)
  • ½ Bund Basilikum
  • 200 g Weizenmehl (Type 550)
  • 3 TL Backpulver
  • Meersalz
  • 4 Eier (Größe M)
  • 100 ml natives Olivenöl
  • 100 ml Milch
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für die Artischockencreme

  • 2 Dosen Artischockenböden (à 210 g Abtropfgewicht)
  • ½ Bund Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 75 g Tahin (Sesammus)
  • 2–3 TL Zitronensaft Meersalz schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Außerdem

Öl für die Förmchen nach Belieben

Zubereitung:

  1. Für die Olivenlaibchen die getrockneten Tomaten gut abtropfen lassen, dabei das Öl auffangen. Die Tomaten und die Oliven klein hacken. Basilikum waschen und trocken schütteln. Die Blätter von den Stängeln zupfen und fein hacken.
  2. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen.
  3. Mehl, Backpulver und ¾ Teelöffel Meersalz mischen. Die Eier mit dem Olivenöl, 2 Esslöffeln Öl von den getrockneten Tomaten und der Milch verquirlen. Gründlich unter das Mehl rühren. Tomaten, Oliven und Basilikum unterrühren und den Teig mit Pfeffer kräftig würzen.
  4. Stabile Papier­Backförmchen mit Öl auspinseln (eine Silikonbackform nur kalt ausspülen und kurz abtropfen lassen) und den Teig einfüllen. Im heißen Ofen in 20–25 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen, dann die Brote aus den Formen auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
  5. Für die Artischockencreme die Artischockenböden durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. In einen Rührbecher geben. Das Basilikum waschen und trocken schütteln. Die Blätter von den Stängeln zupfen. Die Knoblauchzehen schälen und mit den Basilikumblättern und Tahin zu den Artischocken geben. Mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Creme mit Zitronensaft, Meersalz und Pfeffer würzen.
  6. Die Olivenlaibchen auf Tellern verteilen. Die Artischockencreme daneben platzieren.

 

foodies-Küchengeplauder:

Tahin:
Tahin ist eine Paste aus der arabischen Küche. Hergestellt wird sie aus feingemahlenen Sesamkörner. Man unterscheidet Tahin aus geschältem Sesam und aus ungeschältem Sesam. Die Paste aus ungeschältem Sesam ist dunkel und leicht bitter, enthält aber sehr viele Vitamine und Nährstoffe. Tahin aus geschältem Sesam nennt man auch weißes Tahina und auch diese Paste enthält viele Vitamine und Nährstoffe, allerdings nicht so viel wie die Tahin aus ungeschältem Sesam. Häufig findet man in den Geschäften ein Tahin aus einer Mischung von geschältem und ungeschältem Sesam.

 

Titel: Party- und Fingerfood deftig vegetarisch
Autorin: Anne-Katrin Weber
Food-Fotograf: Wolfgang Schardt
Verlag: Becker Joest Volk Verlag

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar