Buchvorstellung: Teil 2- Deftig vegetarisch – die besten Party- und Fingerfood-Rezepte für rauschende Feste- Nudelsalat mit halb getrockneten Tomaten

Sicherlich konnten wir viele Leser schon beim ersten Teil dieser Buchvorstellung mit dem delikaten Rezept für ein Kräuter-Zupfbrot von „Deftig vegetarisch – die besten Party und Fingerfood Rezepte“ begeistern.

Heute gibt es ein weiteres Rezept von Anne-Katrin Weber, einen Nudelsalat mit halb getrockneten Tomaten. Das pfiffige an diesem Salat sind in der Tat die halb getrockneten Tomaten. Die Zubereitung ist eher simpel, benötigt allerdings etwas Zeit, die sich aber lohnt – das Ergebnis ein Kracher.

Rezept: Nudelsalat mit halb getrockneten Tomaten

Zubereitungszeit 60 Minuten + 1 Nacht Trocknen der Tomaten
Zutaten: Für 8 Portionen

Für die halb getrockneten Tomaten

  • 1 kg Cocktailtomaten
  • 1 EL Zucker
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Thymianblättchen
  • 4 EL natives Olivenöl extra

Für den Salat

  • 500 g kurze Nudeln (z. B. Fusilli) Meersalz
  • 50 g Pinienkerne
  • 2 Kugeln Büffelmozzarella (à 125 g Abtropfgewicht)
  • 60 g Parmesan
  • 1 großes Bund Basilikum
  • 150 g Rucola

Für die Sauce

  • 6 EL Aceto balsamico
  • 4 EL Zitronensaft
  • 1 EL Akazienhonig
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Meersalz schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 8 EL natives Olivenöl extra

Zubereitung:

  1. Am Vorabend den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Die Tomaten waschen, trocken reiben und halbieren. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben darauf verteilen. Zucker, 2 Teelöffel Meersalz, reichlich Pfeffer und die Thymianblättchen mischen und über die Tomaten streuen. Mit Olivenöl beträufeln. Das Backblech in den heißen Ofen schieben und die Tomaten 20 Minuten garen. Dann den Ofen ausschalten und die Tomaten über Nacht in der Resthitze des Backofens trocknen lassen.
  2. Am nächsten Tag die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen, dann durch ein Sieb abgießen, unter fließendem kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
  3. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, leicht salzen und beiseite stellen. Den Mozzarella abtropfen lassen und in kleine Stücke zupfen. Den Parmesan grob reiben oder in kleine Stücke brechen. Das Basilikum waschen und trocken schütteln. Die Blätter von den Stängeln zupfen und etwas kleiner zupfen. Den Rucola verlesen, waschen, trocken schleudern und in einen Gefrierbeutel füllen. Den Beutel verschließen und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.
  4. Für die Sauce Aceto balsamico, Zitronensaft, Honig, Gemüsebrühe, etwas Meersalz, reichlich Pfeffer und das Olivenöl kräftig verrühren. Nudeln, Tomaten, Mozzarella, Parmesan und Basilikum mit der Sauce in einer großen Schüssel mischen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen.
    Zum Servieren den Salat durchmischen und bei Bedarf nachwürzen. Dann den Rucola unterheben und den Salat anrichten. Mit den Pinienkernen bestreuen.

In den nächsten Tagen geht es weiter mit tollen Rezepten von Anne-Katrin Kramer aus dem Kochbuch: Deftig vegetarisch – die besten Party- und Fingerfood-Rezepte für rauschende Feste

Titel: Party- und Fingerfood deftig vegetarisch
Autorin: Anne-Katrin Weber
Food-Fotograf: Wolfgang Schardt
Verlag: Becker Joest Volk Verlag

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar