Buchvorstellung: Tarte & Tartelettes von Aurelié Bastian – mit zwei überaus delikaten Rezepten

Wir sind bei Teil 3 unserer Buchvorstellung von Aurelié Bastians bezauberndem Backbuch „Tarte & Tartelettes“ angekommen.

Im ersten Teil haben wir Ihnen eine unwiderstehliche Birnen-Tarte vorgestellt. Im Teil 2 folgten dann Tartes mit Schoko-Kokos und der Passionsfrucht. 

Heute erfahren Sie, wie Aurelié leckere Tartelettes mit Walnüssen und Orangen zubereitet.

Rezept: Walnusstartelettes
« Tartelettes aux noix du Périgord »

Tarteauxnoix_UP

Super lecker: Walnusstartelettes

Zutaten:

Sie benötigen

8 Tarteletteförmchen,8 cm Durchmesser

Für den Boden

  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 125 g zimmerwarme Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Messerspitze Vanillemark
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Für die Füllung

  • 400 g frische Schlagsahne
  • 400 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 300 g halbierte Walnüsse oder Haselnüsse
  • 3 TL Fleur de Sel (Meersalz)

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig in dieser Reihenfolge in eine große Schüssel geben und kneten, bis er schön glatt und homogen ist. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche kreisförmig zu einer Dicke von 3–5 mm ausrollen und ihn vorsichtig in die gefetteten und bemehlten Förmchen legen. Den Rand glätten und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  3. Das zugeschnittene Backpapier auf den Tarteboden legen und mit Hülsenfrüchten füllen. 10 Minuten backen, dann die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und weitere 10 Minuten backen.
  4. Für die Karamellfüllung die Sahne erhitzen. Den Zucker in einer Pfanne bei schwacher Hitze zu goldenem Karamell schmelzen lassen, dabei nicht rühren, die Pfanne nur leicht schwenken. Dann die heiße Sahne vorsichtig unter Rühren in das Karamell gießen – es besteht Spritzgefahr!
  5. Die Butter wird in kleinen Stückchen eingerührt, bis ein cremiges Karamell entsteht. Danach das Meersalz einrühren, dann die Walnüsse. Das Sahne-Walnuss-Karamell in die Tartelettes gießen und abkühlen lassen.

Aurélie´s Tipp: Sie können auch Kakao, Vanillemark oder sogar löslichen Kaffee in das Karamell geben, um es zu aromatisieren.

 

Orangentartelettes
« Tartelettes à l’orange »

Tarteàl'orange_Basserm_Fo

Eine Delikatesse: Orangentartelettes

Zutaten: 

Sie benötigen

6 Tartelettes, 8 cm Durchmesser

Für den Boden

  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 125 g zimmerwarme Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Messerspitze Vanillemark
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken
  • Für die Mandelcreme
  • 100 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 80 g weiche Butter
  • 2 EL Grand Marnier (Orangenlikör)
  • 2 Eier

Für die Orangecreme

  • 100 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 20 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 2 Eier

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig in dieser Reihenfolge in eine große Schüssel geben und kneten, bis er schön glatt und homogen ist.
    Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche kreisförmig zu einer Dicke von 3–5 mm ausrollen und ihn vorsichtig in die gefetteten
    und bemehlten Förmchen legen (wenn Sie Teig übrig haben, können Sie ihn einfrieren oder noch ein paar Tartelettes
    zubereiten).
  3. Den Rand oben glätten und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  4. Das zugeschnittene Backpapier auf den Tarteboden legen und mit Hülsenfrüchten füllen. 10 Minuten backen, dann die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und weitere10 Minuten backen.
  5. Für die Mandelcreme: Zucker, Mandeln, Butter, Grand-Marnier und Eier gut miteinander verrühren. Diese Creme wird 2/3 hoch in die Tartelettes gefüllt, dann 20 Minuten bei 175 °C Ober und Unterhitze gebacken.
  6. Für die Orangencreme: Orangensaft, Zucker und Butter in einen Topf geben und erwärmen, bis die Butter geschmolzen und der Zucker gelöst ist. Die Eier schlagen und die heiße Saft-Butter- Mischung unter ständigem Rühren zu den Eiern gießen. Die Masse wieder in den Topf geben und bei schwacher Hitze fleißig weiterrühren, bis sie dickflüssig ist.
  7. Wenn die Tartelettes abgekühlt sind, die Orangencreme auf die Mandelcreme gießen und abkühlen lassen. Sie können sie entweder
    so servieren oder die Tartelettes noch mit Orangenfilets oder kandierten Orangenscheiben dekorieren
  8. Das zugeschnittene Backpapier auf den Tarteboden legen und mit Hülsenfrüchten füllen. 10 Minuten backen, dann die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und weitere 10 Minuten backen.
  9. Für die Creme den Saft mit Zucker und Butter erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist und der Zucker sich gelöst hat. 2 EL von dem warmen Saft nehmen und die Speisestärke damit verrühren.
  10. Die Eier schlagen und den warmen Saft darauf gießen, dabei immer weiter schlagen. Dann die verrührte Speisestärke dazu geben. Das Ganze wieder leicht erhitzen und fleißig schlagen, bis die Masse dickflüssig ist. Die Creme kalt stellen.
  11. Die Schokolade mit der Sahne und dem Vanillemark in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen und kräftig verrühren. Die Creme noch warm in die Tartelettes gießen und 10 Minuten abkühlen lassen. Dann die Fruchtcreme darauf gießen und nach Belieben Muster bilden.

Aurélie´s Tipp: Sie können auch Kakao, Vanillemark oder sogar löslichen Kaffee in das Karamell geben, um es zu aromatisieren.

 

 

CoverTarte_Basserm_FoAutorin:Aurélie Bastian

Verlag: Bassermann Inspiration

Preis: 12,99 Euro (D) 13,40 Euro (A)

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar