Buchvorstellung: Tarte & Tartelettes, mit Rezept für eine Mandel-Birnen-Tarte

Aus Liebe verschlug es die Französin Aurélie Bastian vor sieben Jahren nach Halle. Hier lebt seither die studierte Pädagogin mit ihrem Mann und ihrem Sohn.

Seit 2009 betreibt Sie ihren gut gemachten Blog www.franzoesischkochen.de und begeistert damit die Menschen für Ihre französische Küche. Jeden Freitag um 19:00 Uhr präsentiert Sie im MDR in der Sendung „MDR Sachsen-Anhalt Heute“ sehr erfolgreich den Zuschauern „Die fabelhafte Welt der Aurélie“ . Dabei ist es der Genuss-Köchin wichtig, dass nichts kompliziert ist – das Ergebnis muss aber dennoch hervorragend sein“.

Von Aurélie Bastian´s erstem Backbuch „Macarons für Anfänger“ waren wir sehr angetan, um nicht zu sagen begeistert und hatten es allen Hobbybäckern als must have empfohlen. Folglich waren Erwartungshaltung, Spannung und Vorfreude bei „Tartes & Tartlettes“ sehr groß.

Auch bei diesem Buch verspricht das liebevoll gestaltete Cover: Hier gibt´s viele, schmackhafte Leckereien. Mit einem freundlichen Bonjour et voila les Tartes et Tartlettes begrüßt uns Aurélie und erklärt uns, dass die Zubereitung der Tartes und Tartlettes nachvollziehbar erklärt ist und jedes Kind sie (zusammen mit Mama nachbacken) kann.

Auf den folgenden Seiten offeriert das Buch zuerst einmal einige Grundlagen, beispielsweise wird dem Leser erklärt, was eigentlich eine Tarte ist. Und dann folgt, wie man in 6 Schritten eine perfekte Tarte macht. Alle benötigten Zutaten und Geräte werden anschließend einzeln aufgeführt, selbst das Zuschneiden des Backpapieres wird mit Fotos veranschaulicht.

Die Zubereitung ihres klassischen Tarte-Bodens erklärt die Autorin dem Leser Schritt für Schritt und liefert jeweils ein Foto dazu. Nachdem wir dann noch ein Detail erklärt bekommen, wie man die kleinen Tartelettringe mit Teig füllt. geht es dann endlich mit den tollen Rezepten los. Wir fühlen uns inzwischen gut vorbereitet auf das was jetzt kommt.

Alle Rezepte sind so beschrieben, dass man auch mit geringen Backkenntnissen gut folgen kann. Zu jedem Rezept erhält der Leser Tipps mit Ideen zum Abwandeln der Tarte oder des Tartlettes. Die Fotos, die ebenfalls alle von Aurélie stammen, sind alle sehr liebevoll und appetitanregend fotografiert. Die Auswahl an Rezepten ist üppig, für alle Jahreszeiten und Anlässe sind welche dabei. Eventuelle Fragen, die bei der Lektüre und beim Nachbacken auftreten könnten hat die Autorin wohl schon vorausgesehen und beantwortet sie auf drei Seiten am Ende des Buches.

foodies-Fazit: Das neue Werk von Aurélie Bastian hat uns mal wieder begeistert. Die Zutaten zum Nachbacken der Tartes und Tartelettes unter Aurélies Anleitung sind schon besorgt. Hilfreich fanden wir selbst noch die letzte Seite des Buches. Auf der wird erklärt, wie sich Mengen und Backzeiten bei den unterschiedlichsten Backformen ändern – vorbildlich. War schon Aurélie Bastian´s „Macarons für Anfänger“ ein must have, so gilt das für das neue Werk „Tartes & Tartelettes“ allemal – für Anfänger und Fortgeschrittene.
Wir freuen uns schon auf das nächste Buch von Aurélie Bastian, um dann von Ihr mehr über die französische Küche zu lernen.

Aurélie Bastian verrät zu diesem Rezept: Nachmittags um 4 Uhr – das ist in Frankreich die typische Zeit für einen Kaffee und ein leckeres Stück Mandel-Birnen-Tarte, passt prima in die Herbnstzeit

Rezept: Tarte amandine aux poires

Tarteamandinebourdalou_Basserm_Fo

Tarte amandine aux poires

Zutaten:

Sie benötigen

  • 1 Tarteform, 24 cm Durchmesser

Für den Boden

  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 125 g zimmerwarme Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Messerspitze Vanillemark
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken (siehe foodies Küchengeflüster zum Blindbacken)
  • Für die Füllung
  • 1 Vanilleschote
  • 3 große feste Birnen, z. B. Williams
  • Wasser
  • 150 g Zucker

Für die Mandelcreme

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 Eier

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Teig in dieser Reihenfolge in eine große Schüssel geben und kneten, bis er schön glatt und homogen ist. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche kreisförmig zu einer Dicke von 3–5 mm ausrollen und ihn vorsichtig in die gefettete und bemehlte Form legen (der Teig reicht für 2 Tartes –Sie können ihn einfrieren oder gleich noch eine weitere Tarte damit zubereiten). Den Rand glätten und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  3. Das zugeschnittene Backpapier auf den Tarteboden legen und mit Hülsenfrüchten füllen. 10 Minuten backen, dann die Hülsenfrüchte
    und das Backpapier entfernen und weitere 10 Minuten backen.
  4. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die Birnen schälen und bedeckt von einem Sirup aus Wasser, Zucker, Vanillemark und -schote 20 Minuten köcheln lassen. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  5. Für die Mandelcreme Butter, Zucker, Mandeln und Eier cremig schlagen. Die Creme in den Tarteboden gießen.
  6. Die geköchelten Birnen halbieren, fächerförmig aufschneiden und auf der Mandelcreme platzieren. Das Ganze 45 Minuten backen.

Aurélie´s Tipp: Die Birnen können statt in Sirup auch in einem süßen Muscat mit einer Messerspitze Vanille köcheln. Diese Tarte ist ein sehr schönes Herbstrezept, das auch sehr gut einen kleinen Schuss -Williams Brand vertragen kann. Nehmen Sie möglichst keine weichen Birnen, da diese beim Kochen zerfallen würden.

In den nächsten Tagen werden wir Ihnen noch weitere Rezepte für Tartes und auch Tartelettes aus diesem Backbuch vorstellen.

 

CoverTarte_Basserm_FoAutorin: Aurélie Bastian
Fotos: Aurélie Bastian
Verlag: Bassermann Inspiration
Preis: 12,99 Euro (D) 13,40 Euro (A)

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

2017-01-17T13:10:13+00:00 16. Oktober 2015|Kategorien: Backen, Bücher, Goodies 4 Foodies, Kleingebäck, Rezepte|Tags: , , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar