Buchvorstellung mit Gewinnspiel: „Partyminis aus dem Glas“ – mit Rezepten von Südzucker

Früher wurde auf Party´s alles Mögliche an Essbarem auf Cromaganplatten oder in Schüsseln serviert.

Heute findet man immer mehr die Leckereien in kleinen Portionen praktisch in Gläschen oder Schälchen dekorativ auf den Tischen drappiert. Die Gerichte kommen so gut zur Geltung, beim Essen bleiben die Finger sauber und man kann die gesamte Vielfalt entspannt genießen. Diese Gerichte nennt man Partyminis. Sie lassen sich wunderbar vorbereiten und die Gastgeber können ihre Party von Anfang an mit mitfeiern.

Ulrike Beilharz hat in ihrem Kochbuch „Partyminis aus dem Glas“ mit viel Liebe süße und pikante Leckereien beschrieben, die sie in kleinen Gläschen oder Gläsern serviert.
Bevor es mit den Rezepten losgeht beschreibt die Autorin, welche Gläserformen sich eignen und dass Gläser mit ca. 50 bis 120 ml Volumen ideal sind.
Das Kochbuch ist in drei Kapitel aufgeteilt. Im ersten Kapitel „Süß mit feinen Früchten“ findet man Rezepte wie Karamelisierte Calvados-Äpfel mit Zimthaube oder eines der eher seltenen Hagebutten Rezepte, eine Hagebutten Pavlowa. Kapital zwei „Süß und edel gewürzt“ startet gleich mit einem wunderbaren Rezept für eine Panna Cotta mit Karamellkern. Im dritten Kapitel heißt es dann „Brillant pikant“, es enthält Rezepte wie zum Beispiel einen Lachsalat mit Apfel und Gurke oder Ziegenkäsemousse mit Feigenchutney.

Alle 37 Rezepte sind gut beschrieben und können auch vom weniger geübten Foodie nachgemacht werden. Informationen über den jeweiligen Schwierigkeitsgrad, den Zeitaufwand sowie Tipps runden die Rezepte ab. Zu jedem Rezept gehört auch ein Foto mit Serviertipps. Am Ende des Buches finden sich zwei Rezeptregister, eines nach Kapiteln gegliedert und ein alphabetisches.

foodies Fazit: Ein gelungenes Kochbuch zum Thema Partyminis. Die Rezepte sind auch für den absoluten Anfänger einfach nachzumachen. Geeignete Gläser und Schälchen hat fast jeder im Haus. Wenn nicht, dann mal auf dem Flohmarkt schauen was es da so gibt. Der Kreativität sind mit diesen Rezepten keine Grenzen gesetzt. Gut gefällt uns, dass man so gut wie alles vorbereiten kann. Wir sind sehr gespannt ob Ulrike Beilharz uns demnächst eine Fortsetzung ihrer Partyminis anbietet.

Autorin: Ulrike Beilharz
Verlag: Bassermann Inspiration
Preis: 14,99 Euro

Exklusiv aus diesem Kochbuch haben wir ein Rezept für Kirschtörtchen für Sie.

Kirschtörtchen

Kirschtörtchen_682x1024

leckere Kirschtörtchen im Glas serviert

Zutaten: Für ca. 8 Portionen

  • 4 Eier (Größe M)
  • 170 g Südzucker Feinster Back Zucker
  • 30 g Mehl
  • 10 g Kakao
  • 10 g Speisestärke
  • 1 Glas entsteinte Sauerkirschen (720 ml)
  • 1 Päckchen Tortenguss (rot)
  • 60 ml Kirschwasser (3 Schnapsgläser)
  • 250 g Schlagsahne
  • 125 g Mascarpone
  • 4 Teelöffel Südzucker Vanillin Zucker
  • Schokoraspel

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 220 °C Ober- und Unterhitze vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen. Für den Biskuit die Eier trennen, das Eiweiß von zwei Eiern steif schlagen und zur Seite stellen. Alle Eigelb mit 100 g Feinster Back Zucker cremig aufschlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmasse ziehen.
  2. Mehl, Speisestärke und Kakao mischen, auf die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben (nicht rühren). Den Teig ungefähr 2 cm dick auf das mit Backpapier belegte Backblech streichen (ergibt je nach Blechgröße ein halbes Blech) und im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
    Die Sauerkirschen in einem Sieb abtropfen lassen und den Saft auffangen. Von diesem Saft 250 ml abmessen und mit 20 ml Kirschwasser und 30 g Feinster Back Zucker den Tortenguss nach Anweisung zubereiten. Die abgetropften Kirschen (ein paar für die Dekoration zur Seite legen) in den heißen Tortenguss rühren und erkalten lassen.
  3. Die Sahne steif schlagen und zur Seite stellen. Mascarpone, Vanillin Zucker, 40 g Feinster Back Zucker und 30 ml Kirschwasser glatt rühren und mit dem Schneebesen unter die Sahne heben (ein wenig Schlagsahne für die Dekoration aufbewahren).
  4. Aus dem erkalteten Biskuit ca. 16 Scheiben mit einem der Gläser ausstechen und mit dem restlichen Kirschwasser beträufeln. Die Gläschen schichtweise mit Creme, Biskuit, ein paar Kirschen, Creme, Biskuit, Kirschen und Creme füllen. Im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen. Vor dem Servieren Sahnetupfer auf die Gläschen setzen, darauf eine Kirsche und die Schokoraspel geben.

Fotos: © Bassermann Verlag/Mona Binner)

Gewinnspiel:

Wir verlosen Drei Kochbücher „Partyminis aus dem Glas“

Dafür einfach nur im Ticket Name und E-Mail Adresse angeben und schon haben Sie die Chance eines dieser tollen Kochbücher zu ergattern.

Merken

Merken

Merken

Merken[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar