Buchvorstellung: Glutenfrei kochen und backen – lecker und schmackhaft – mit Rezept

Buchvorstellung: Glutenfrei kochen und backen – lecker und schmackhaft – mit Rezept

Sich glutenfrei ernähren zu müssen halten neuerdings einige Menschen für trés chic oder glauben sogar, die glutenfreie Ernährung sei eine neue Diät. Dem ist aber nicht so.

Glutenfrei Kochen und backen

Viele Getreidesorten – sind für Menschen, die an einer Glutenunverträglich leiden, ein no go, da das Klebereiweiß in den Körnern im Körper nicht abgebaut werden kann und dadurch die Darmschleimhaut erkrankt.

Wenn ein Patient vom Arzt erfährt, dass er unter Zöliakie, also Glutenunveträglichkeit leidet, ist er meist sehr betroffen, vor allem, wenn klar ist, dass ab sofort nur noch glutenfreies Essen angesagt ist, da keine Therapie für diese Erkrankung möglich ist. Die Vorstellung von einer umfassenden Änderung der Ernährung ist erschreckend, aber mit den richtigen Rezepten ist das dann doch nicht ganz so schlimm, wie es sich im ersten Moment anhört. Im Gegenteil, sich glutenfrei und dennoch lecker zu ernähren ist mit der richtigen Anleitung heute kein Problem mehr.

Wir haben uns umgeschaut und mit Hilfe von Schär sind wir dann auch gleich auf ein gutes Kochbuch gestossen: „ Glutenfrei kochen und backen“.

Das Buch hat Carine Buhmann, die diplomierte Gesundheitsberaterin und Fachfrau für Ernährungsfragen sowie Autorin zahlreicher, erfolgreicher Koch- und Ernährungsbücher, zusammengestellt.

Bereits beim ersten Durchblättern ist uns aufgefallen, dass viele Lebensmittel bereits von Haus aus glutenfrei sind. Wie bereits der Untertitel zur Überschrift verrät will dieses Buch nicht nur ein Kochbuch sondern gleichzeitig ein praktischer Ratgeber bei Zöliakie sein. Dies können wir bestätigen.

So beschreibt die Autorin sehr detailliert „Was ist Zöliakie“, liefert Tipps für Einsteiger, informiert über glutenfreie Getreide und Körner sowie das Backen mit glutenfreien Mehlmischungen. Wichtige Hinweise zu den Rezepten runden den Einstieg für den Leser ab und führen in die glutenfreie Küche ein.

In Summe enthält das Kochbuch 150 Rezepte, aufgeteilt in sechs Kapitel. Hier findet man für alle Gelegenheiten vom Brot bis hin zu Weihnachtsgebäck oder herzhaften Gerichten alles was das Herz begehrt.

foodies Fazit: Wir empfehlen dieses Koch- und Backbuch allen, die sich glutenfrei ernähren müssen. Die Rezepte sind sehr vielfältig und bei vielen werden Hinweise, Tipps und Varianten zu den Rezepten erklärt. Was lediglich fehlt ist die Zubereitungszeit. Sehr hilfreich sind die Hinweise auf „Gluten-Stolperfallen“, die in den Rezepten mit einer Lupe gekennzeichnet sind. Hier sei als Beispiel Backpulver genannt: Bei Backpulver sollte man auf alle Fälle genau hinschauen, ob sich das glutenfrei-Symbol auf der Verpackung befindet. Etliche Seiten zum Thema Warenkunde und eine gut aufbereitete Nahrungsmitteltabelle am Ende des Kochbuches helfen dabei, Fehler bei der glutenfreien Ernährung zu vermeiden.

Rezepte: Biskuitrolle mit Beerenfülle

leckere glutenfreie Himbeerrolle

leckere glutenfreie Himbeerrolle

Zutaten:

Füllung:

  • 250 g Quark
  • 100 g Ricotta
  • 2 El Zucker
  • 250 g Himbeeren

Teig:

  • 4 Eigelb
  • 2 El heisses Wasser
  • 4 Eisweiss
  • 1 Prise Salz
  • 100 g glutenfreie Mehlmischung (z.B. Hammermühle Mehl-Mix; Semper Fix Mix oder Schär Kuchen und Kekse)
  • ½ TL Backpulver (glutenfrei)

Zubereitung:

  1. Zuerst die Füllung zubereiten. Dazu Quark, Ricotta und Zucker gut verrühren. Von den Beeren einige schöne Früchte als Garnitur beiseite legen. Die Beeren sorgfältig unter die Masse ziehen.
  2. Ein grosses Backblech nur leicht einfetten und mit Backpapier belegen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Für den Teig die Eigelbe, heisses Wasser und den Zucker in einer Schüssel mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät gründlich zu einer schaumigen, hellen Masse rühren.
  4. Das Eiweiss mit dem Salz zu Schnee schlagen.
  5. Das Mehl und das Backpulver mischen und abwechslungsweise mit dem Eischnee sorgfältig unter die Eigelb-Zucker-Masse heben.
  6. Die Masse gleichmässig auf dem Backpapier ausstreichen und sofort im vorgeheizten Backofen etwa 12 bis 15 Minuten backen. Das Biskuit darf nur leicht gebräunt sein.
  7. Ein sauberes, feucht-nasses Küchentuch über das Backblech spannen. Das Biskuit auf das Tuch stürzen, das Backpapier sorgfältig abziehen und das Biskuit mit dem Tuch satt einrollen. Auskühlen lassen.
  8. Die Biskuitrolle aufrollen, das Tuch entfernen und den Teig mit der Füllung bestreichen. Satt wieder einrollen, die Enden abschneiden. Kühl stellen. Vor dem Servieren nach Belieben mit wenig Puderzucker bestäuben und mit Beeren servieren.

Tipp: Die Himbeeren durch klein geschnittenen Erdbeeren ersetzen.

In den nächsten Tagen werden wir Ihnen weitere glutenfreie Rezepte aus diesem Kochbuch vorstellen.

 

Titel: Glutenfrei kochen und backen

Autorin: Carine Buhmann

Verlag: AT Verlag

Preis: 26,90 Euro

  Jetzt bei Amazon bestellen [/buttonrnd]

 

 

Bildrechte:
Fotografie © Claudia Albisser Hund,  AT Verlag / www.at-verlag.ch

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar