Buchvorstellung „Französisch kochen mit Aurélie“ Teil 2: Polet basquaise – Baskisches Huhn

Im ersten Teil der Buchvorstellung „Französisch kochen mit Aurelie“ haben wir Ihnen Aurélie´s Rezept für ein sehr leckeres Fougasse vorgestellt.

978-3-572-08193-6_830x1024Dieses Brot schmeckt auch wunderbar zum Baskischen Huhn, dessen Rezept wir heute vorstellen wollen.

Die Autorin, bereitet dieses Schmorgericht, wie sie sagt, besonders gerne zu, wenn sie viele Gäste zu bewirten hat. Das Gericht lässt sich wunderbar vorbereiten und schmeckt aufgewärmt wie jedes Schmorgericht nochmal so gut.

 

Wichtig: Aurélie Bastian würzt das Gericht mit Absicht nicht extrem scharf, damit auch Kinder was davon essen können.

 

Rezept:

Poulet basquaise – Baskisches Huhn

poulet basquaise 2_729x1024

Poulet Basquaise

Für 4 Personen

Kochzeit: mindestens 45 Minuten

eher länger, da dann die Sauce schön dick wird

Zutaten:

  • 4 große Hähnchenschenkel oder -brüste
  • 40 g Butter zum Braten
  • 200 g Jambon de Bayonne (oder geräucherter, Serrano- oder Ibericoschinken) (siehe unten foodies-Zutatentipp)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Dose (500 g) geschälte Tomaten
  • 3 Paprikas (rot, grün, gelb)
  • 3 Knoblauchzehen
  • circa 350 ml trockener Weißwein
  • circa 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 gestrichener TL Piment d’Espelette (oder ein mildes Chilipulver) (siehe unten foodies-Zutatentipp)
  • 2 EL klein geschnittene Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  1. Je länger Sie das Gericht garen, desto weicher wird das Fleisch.
  2. In einer Kasserolle (Topf) die Hähnchenschenkel in Butter anbraten. Wenn sie schön goldbraun sind, aus der Kasserolle nehmen, mit Alufolie bedecken und beiseite stellen.
  3. Jambon de Bayonne und die Zwiebeln in Würfel schneiden, in die Kasserolle geben und 3 Minuten lang anbraten. Die Tomaten klein schneiden, die Paprikas schälen und auch klein schneiden. Beides zusammen mit den durchgepressten Knoblauchzehen in die Kasserolle tun. (Ich schäle Paprikaschoten, weil sie dann besser vertragen werden. Wenn sie schön frisch sind, lassen sie sich kinderleicht von der Haut befreien.)
  4. Das Fleisch wieder in die Kasserolle legen. Mit Wein und Brühe auffüllen, bis das Fleisch bedeckt ist. Dann noch Piment d’Espelette und die Petersilie dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze mindestens 45–50 Minuten (Hähnchenbrust nur 30 Minuten garen) zugedeckt köcheln lassen.

Titel: Französisch kochen mit Aurélie
978-3-572-08193-6_830x1024Autorin: Aurélie Bastian
Fotos: Aurélie Bastian
Verlag: Bassermann Inspiration
Preis: 19,99 Euro gebundene Ausgabe / Kindle Edition 15,99 Euro

Jetzt bei Amazon bestellen

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar